Home Medizin Bioprinting-Startup TissueLabs verlegt Hauptsitz von Brasilien in die Schweiz

Bioprinting-Startup TissueLabs verlegt Hauptsitz von Brasilien in die Schweiz

Das brasilianische Bioprinting-Startup TissueLabs verlegt seinen Hauptsitz in die Schweiz. Das Unternehmen hat sich die Stadt Lugano in der italienischsprachigen Region Tessin ausgewählt. Der Umzug wurde im Februar 2021 angekündigt, nachdem Firmengründer und CEO Gabriel Liguori beschlossen hatte, die Produkte von TissueLabs in Europa einzuführen, dem sich am zweitschnellsten entwickelnden Markt für Bioprinting-Unternehmen.

Gegründet wurde das TissueLabs im Jahr 2019. Das Unternehmen ging aus dem IPEN-Cietec-Inkubator an der Universität von São Paulo hervor und konnte ein Startkapital von 1,6 Millionen Dollar auftreiben, um eine Plattform zur Herstellung von Organen und Geweben im Labor zu entwickeln. Die gewebespezifischen Biotinten und kostengünstigen 3D-Bioprinter sind mittlerweile in mehr als 40 Laboren vertreten und werden von über 200 Wissenschaftlern eingesetzt.

Der Bioprinter TissueStart ist mit einem Startpreis von 5000 Franken im Vergleich zu anderen Maschinen dieser Art preiswert. Laut dem Unternehmen wurde der Bioprinter speziell für Wissenschaftler entwickelt, die gerade erst anfangen, mit Biofabrikation zu arbeiten. Das Gerät benötigt keine mechanische Kalibrierung. Er wiegt nur 3,6 kg und benötigt keinen Luftkompressor zum Betrieb. Außerdem verfügt er über ein einzigartiges, proprietäres Extrusionssystem, das in der Lage ist, verschiedene Biotinten zu kombinieren und so komplexe 3D-Gewebe zu ermöglichen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelNexa3D und Henkel bringen neue Klasse photoplastischer Materialien für den Hochleistungs-3D-Druck auf den Markt
Nächsten ArtikelSuper-Hochgeschwindigkeits-3D-Drucker: Forscher drucken 2000 Schichten pro Minute
David ist Redakteur bei 3Druck.com.