Home Medizin Dentalmedizin: Nexa3D geht Partnerschaft mit Oqton ein

Dentalmedizin: Nexa3D geht Partnerschaft mit Oqton ein

Der 3D-DruckerHersteller Nexa3D ist eine Partnerschaft mit Oqton, einem Anbieter von KI-gestützter Fertigungssoftware, eingegangen. Gemeinsam entwickeln sie eine Software für die Dentalmedizin, welche eine signifikante Produktivitätssteigerungen im gesamten zahntechnischen Fertigungsablauf ermöglicht.

Erst im April hat Nexa3D mit NXD 200 einen 3D-Drucker, der sich auf den Dentalbereich konzentriert, vorgestellt. Ebenso bietet der Hersteller Dentalmaterialien sowie Nachbearbeitungslösungen an. Die Partnerschaft mit Oqton soll den Workflow für Anwender vereinfachen. Dentallabore und Hersteller von Alignern können nun auf die Oqton-Software zugreifen, um ihren gesamten Workflow zu automatisieren, von der Planung bis zur Nachverfolgung aller Vorgänge im gesamten zahntechnischen Herstellungsprozess, um einen höheren Durchsatz und niedrigere Kosten zu erzielen.

Die Software von Oqton umfasst autonome Werkzeuge zur Erstellung von Stützen und Etiketten, die automatisch Kegel- oder Gitterstützen generieren, um einen erfolgreichen 3D-Druck in großem Maßstab zu gewährleisten, während gleichzeitig der Arbeitsaufwand für die Nachbearbeitung und die Materialverschwendung minimiert und die Platzierung von Stützen auf kritischen Oberflächen vermieden werden. Mit Oqton können geprägte oder abbrechbare Etiketten erzeugt werden, um eine einfache Sortierung zu gewährleisten.

Die Oqton Software wird mit einem High-Density-Nesting- und Packing-Tool geliefert, das die höchste heute auf dem Markt erhältliche automatisierte Nesting-Dichte liefert, welche die vom Menschen erreichte Nesting-Dichte übertrifft und das 2,5-fache Bauvolumen maximiert, das mit dem NXD 200 Dental 3D-Drucker verfügbar ist.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelHP präsentiert neue Kollaborationen, erweitert sein globales Digital Manufacturing Network und bestätigt die Verfügbarkeit von Metal Jet für 2022
Nächsten ArtikelBlack Week 2021: 25% Preisnachlass auf alle CUR3D-Lizenzen!
David ist Redakteur bei 3Druck.com.