Home Medizin Field Ready erstellt 3D-gedruckte, medizinische Instrumente für Erdbebenopfer in Nepal

Field Ready erstellt 3D-gedruckte, medizinische Instrumente für Erdbebenopfer in Nepal

Die U.S.-amerikanische Non-Profit Organisation Field Ready, hat einen vielversprechenden Weg gefunden, den Opfern des zerstörenden Erdbebens von Nepal in 2015 zu helfen. Mithilfe von 3D-Druckern, schaffen sie lebenswichtige Objekten die sowohl teuer, als auch schwer in einem Krisengebiet zu erwerben sind – zum Beispiel medizinische Gegenstände wie ein Otoskop.

Das Erdbeben der Stärke 7,8 im April 2015, tötete fast 9.000 Menschen in Nepal und die Folgen hinterließen viele Obdachlose. Heute noch haben die Menschen in diesem Gebiet mit den nachhaltigen Schäden der Infrastruktur des Landes zu kämpfen.
Die abgelegenen Gebiete von Nepal haben so gut wie keine Straßeninfrastruktur und einen ernsthaften Mangel an finanziellen Ressourcen. Nur um eine kleine Pinzette, ein Stethoskop oder ein Otoskop zu bekommen, müssen die medizinischen Fachkräfte vor Ort zwei bis drei Monate warten. Jetzt setzt sich die U.S.-amerikanische Non-Profit Organisation Field Ready dafür ein, diese logistischen Probleme so gut wie möglich zu lösen.
Field Ready hat ein Kunststoff Otoskop mit einem 3D-Drucker erstellt, das verwendet wird, um Ohr-Infektionen zu diagnostizieren. Ram Chandra Thapa, eine Mitarbeiterin der Organisation, erklärte die Bedeutung dieser neuen Methode:

„Die Gegenstände, die wir mit 3D-Druckern entwickeln, sind günstiger und können auf dem Feld gemacht werden.“

Nicht nur Otoskope werden 3D-gedruckt – auch eine Reihe von anderen Gegenständen, wie Pinzetten und Stethoskope. Alle diese Geräte sind billiger zu produzieren und können schnell vor Ort erstellt werden. Field Ready hat einige dieser Entwürfe auf thingiverse hochgeladen.

3D-gedrucktes Otoskop

Mittlerweile gibt es immer mehr Organisationen, die 3D-Druck verwenden, um medizinische Versorgung zu leisten. Zum Beispiel verwendet ReFab Dar 3D-Druck, um die medizinische Versorgungskette in Tansania- und das Abfallproblem im Land zu verbessern. Sie verwenden recycelte Materialien um medizinische Instrumente herstellen.

Eine weitere nützliche Anwendung von 3D-Druck in abgelegenen Gebieten ist in der Landwirtschaft. In Myanmar, designt das Non-Profit-Unternehmen Proximity Designs landwirtschaftliche Ausrüstung wie Sprinkleranlagen und Wasserpumpen.

In der Zukunft hofft Field Readys Ram Chandra Thapa, dass 3D-Drucker in den Gesundheitskliniken in Nepal installiert werden. Auf diese Weise könnten Ärztinnen und Ärzte ihre Instrumente selbst drucken.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.