Home Medizin Formlabs wird Partner von GE Healthcare für den anatomischen 3D-Druck

Formlabs wird Partner von GE Healthcare für den anatomischen 3D-Druck

GE Healthcare, eine Tochtergesellschaft des multinationalen Großkonzerns GE, und der 3D-Druck-Spezialist Druckern Formlabs haben eine Zusammenarbeit im anatomischen 3D-Druck angekündigt.

Im Rahmen der Partnerschaft bieten beide Unternehmen Radiologen, die sich auf Kardiologie, Onkologie, Orthopädie, Neurologie und andere Bereiche spezialisiert haben, ein End-to-End-Bundle von GE Healthcare/Formlabs zur Herstellung anatomischer Modelle an. Im Lieferumfang enthalten sind Formlabs 3D-Drucker und –Materialien sowie die Visualisierungssoftware Advantage Workstation (AW) von GE Healthcare. Mit der Software können 3D-Modelle für den Druck vorbereitet werden.

Die Visualisierungstools von GE Healthcare wurden speziell für die Mediziner entwickelt. Durch den Einsatz eines Diagnose-Workflows soll AW den oft arbeitsintensiven Prozess der Aufbereitung von Bilddaten in 3D-Druckdateien beschleunigen. Dies soll dazu beitragen, die Zeit für die Erstellung von STL- und OBJ-Dateien für 3D-Modelle von Stunden auf Minuten zu reduzieren. In Verbindung mit der Formlabs-Technologie lassen sich schnell detaillierte anatomische Modelle erstellen lassen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.