Home Medizin FossiLabs bietet eine 3D-gedruckte knochenähnliche Gerüststruktur aus PEEK an

FossiLabs bietet eine 3D-gedruckte knochenähnliche Gerüststruktur aus PEEK an

Das US-Startup FossiLabs, das sich auf die Entwicklung poröser knochenähnlicher Strukturen aus Polyetheretherketon (PEEK) spezialisiert hat, gab die Markteinführung der allerersten 3D-gedruckten, „vollständig“ porösen knochenähnlichen Strukturen aus PEEK bekannt. Gedacht sind diese Drucke für Implantate.

Das neue Angebot von FossiLabs ermöglicht es nun, feste oder definiert poröse Strukturen überall im definierten Raum zu drucken. Davor war dies nur eingeschränkt möglich. Hierfür hat das Unternehmen eine eigene Hard- und Software entwickelt, die es ermöglicht, feste und kontrollierte knochenähnliche Makroporenbereiche in bestehenden Modellen einfach zu identifizieren. Vor allem bei Spacern und Cages für die Wirbelsäule können gewünschte Knochenwachstumsbereiche definiert und in PEEK in 3D ausgedruckt werden.

„Mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie ist es möglich, eine poröse Struktur zu erzeugen, die mit herkömmlichen Methoden nicht möglich wäre. Die vergrößerte Oberfläche und die Vollporosität fördern das Auf- und Einwachsen des Implantats in den Knochen, was zu einer höheren Stabilität führt.“, so Todd Reith, Gründer und Präsident von FossiLabs.

Derzeit sucht FossiLabs medizinische Gerätehersteller, welche die Technologie lizenzieren möchten, um bestehende Produktlinien zu verbessern.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.