Home Forschung & Bildung Health Canada veröffentlicht Leitlinien zu 3D-gedruckten Medizinprodukten

Health Canada veröffentlicht Leitlinien zu 3D-gedruckten Medizinprodukten

Health Canada hat Leitlinien zu Design und Herstellung, Materialkontrollen, Kennzeichnung und verwandten Themen für 3D-gedruckte Medizinprodukte veröffentlicht.

Die Leitlinien betreffen Unternehmen mit implantierbaren Geräten der Klassen III und IV, die durch additive Fertigung hergestellt wurden.

Bei der Veröffentlichung des Leitfadens sagte Health Canada:

„Health Canada hat sich dazu verpflichtet, die Integration von 3D-Drucktechnologien in Gesundheitssysteme in Kanada zu unterstützen und den Kanadiern die bestmögliche Pflegequalität zu bieten.”

„Die Bundesregierung arbeitet aktiv mit internationalen Partnern zusammen, um mit der Erforschung und Entwicklung des 3D-Drucks Schritt zu halten. Der kanadische Lizenzierungsansatz für implantierbare medizinische Geräte, die im 3D-Druck hergestellt werden, entspricht den internationalen Best Practices “

Darüber hinaus befasste sich Health Canada mit der Zukunft des Technologieumfelds für Medizinprodukte und stellte fest, dass dies die „erste Phase“ der 3D-Druckpolitik in Kanada darstellt.

„Aufgrund des sich schnell ändernden technologischen Umfelds wird Health Canada seinen politischen Ansatz im Hinblick auf den 3D-Druck weiter anpassen, wenn sich Probleme zu diesem Thema ergeben. Dieses Leitliniendokument ist daher die erste Phase der 3D-Druckrichtlinie in Kanada.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.