Home Medizin Stanford produzieren Organ-Modelle mit 3D-Drucker

Stanford produzieren Organ-Modelle mit 3D-Drucker

Der Kardiologe Dr. Paul Wang und seine Kollegen von der Stanford Universität haben neue Möglichkeiten geschaffen um Herzoperationen zu optimieren. Hierfür erstellen sie ein 3D-Modell von Herzen mit Hilfe von 3D-Druckern.

Die Wissenschaftler erheben die Daten des Patienten mit Hilfe der Computertomographie. So kann ein exaktes Modell des Herzens am Computer rekonstruiert werden. Hierbei wird ein Modell erschaffen, welches man mit einem 3D-Drucker erzeugen kann.

Nach dem Druck haben die Chirurgen die Möglichkeit das Herz vor der Operation zu betrachten und die ideale Vorgehensweise zu planen.

(C) Picture: Screenshot ABC

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelPrometheus Hot End bei Indiegogo
Nächsten ArtikelKickstarter Projekt setzt auf Modell zum selbst Drucken – Update: erfolgreich gefundet
David ist Redakteur bei 3Druck.com.