Home Medizin Weltweit erste Wirbelsäulen-OP mit 3D-gedrucktem Cage

Weltweit erste Wirbelsäulen-OP mit 3D-gedrucktem Cage

Der französische Chirurg Vincent Fière hat die weltweit erste Wirbelsäulenversteifung mit einem 3D-gedrucktem Bandscheibenplatzhalter durchgeführt.

Der verwendete Cage UNiD ALIF wurde von der der französischen Firma Medicrea entwickelt. Unter einem Cage versteht man einen speziell geformten Platzhalten für den Zwischenwirbelraum, der die natürliche Höhe des Bandscheibensegments wieder herstellt. Medicrea verwendete 3D-Aufnahmen der Wirbelsäule des Patienten um den maßgeschneiderten Cage zu erstellen. Die Software Medicrea Surgimap kam zum Einsatz um die genaue Position zu bestimmen.

“The intersomatic cage, specifically printed by Medicrea for my patient, positioned itself automatically in the natural space between the vertebrae and molded ideally with the spine by joining intimately with the end plates, despite their relative asymmetry and irregularity,” so Dr. Vincent Fiere.

Medicrea_Cage

 

medicrea_surgimap

 

(C) Picture and Link via Medicrea and Gizmag

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelPrintedNest – das Vogelhäuschen aus dem 3D-Drucker
Nächsten ArtikelKeyMe: Nie wieder Schlüsseldienst!
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.