Home Medizin Zentrum für 3D Biodruck in Australien eröffnet

Zentrum für 3D Biodruck in Australien eröffnet

Für rund 2.7 Millionen US-Dollar wurde das neue Zentrum eröffnet, die Ziele sind hoch angesetzt und mehrere Universitäten sind an dem Projekt beteiligt.

Wenn es um 3D Biodruck geht sind die Forscher und Entwickler aus Australien ganz klar an der Weltspitze. Um diese Position bei zu behalten oder weiter zu verbessern wurde ein neues Zentrum für Biodruck eröffnet. Benannt wurde das Forschungs- und Entwicklungszentrum mit ACES. Für das Projekt haben sich fünf Universitäten zusammen getan: University of Wollongong, Queensland University of Technology, Royal Melbourne Institute of Technology University, Deakin University und die University of Melbourne. Außerdem sind mehrere Klinken Partner des Zentrums und der 3D Biodruck-Hersteller Osteopore ist ebenfalls am Zentrum beteiligt.

Das neu eröffnete Forschungszentrum bietet 12 Doktorstudenten einen Platz. Finanziert wurde das Projekt vom Staat Australien, der sich dadurch weitere bahnbrechende Errungenschaften beim 3D Biodruck erhofft.

It’s important that research centers and industry combine to meet these needs. We at ACES are excited to be able to provide our state-of-the-art 3D printing facilities and highly skilled personnel to this venture. We look forward to working with our colleagues at QUT and other research training organizations

Mit der neuen Forschungseinrichtung möchte Australien offensichtlich weltweit die Nummer 1 bei 3D Biodruck werden. Man darf also gespannt sein welche Entwicklungen in den neu gebauten Labor gemacht werden.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
viamedia.uow.edu.au
Vorherigen ArtikelNextGen Spaceframe: EDAG, BLM, LZN und Concept Laser im Experteninterview
Nächsten ArtikelDer 3D gedruckte Rollstuhl der Zukunft
Dominik studiert derzeit Wirtschaftsinformatik an der TU-Wien. Seit mehreren Jahren beschäftigt er sich mit neuartigen Technologien und speziell mit 3D-Druck. In seiner Freizeit beschäftigt sich Dominik außerdem mit Embedded-Systems sowie deren Programmierung und ist außerdem ehrenamtlich bei mehreren Organisationen tätig.