Home Marktbericht Arcam kauft DiSanto um medizinisches Portfolio auszubauen

Arcam kauft DiSanto um medizinisches Portfolio auszubauen

Im Februar schloss das 3D-Druck-Unternehmen Arcam eine Partnerschaft mit DiSanto um medizinische Implantate anzubieten. Nun hat Arcam das Unternehmen DiSanto gekauft.

DiSanto ist eine Firma mit etwa 100 Mitarbeiter und ist zertifiziert zur Erzeugung von Implantaten. Im letzten Jahr erwirtschaftete DiSanto einen Umsatz von 12 Millionen Dollar. Es wurde ein Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 0,6 Millionen Dollar erzielt. Arcam kaufte sich das Unternehmen für 15,8 Millionen Dollar.

Die Maschinen von Arcam erzeugen schon seit 2007 zertifizierte Implantate, die von der FDA zugelassen sind. Mit der Übernahme kann der medizinische Bereich noch weiter ausgebaut werden.

(C) Picture: Arcam und DiSanto

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelMaterialise stellt „Scanning and Measurement Service“ vor
Nächsten ArtikelNeuer 3D-Drucker, Mota startet für 99$ auf Kickstarter gecanceled – Update: MOTA startet SmartRing auf Indiegogo
David ist Redakteur bei 3Druck.com.