Home Marktbericht Autodesk kündigt 100 Millionen Dollar Investmentfonds für 3D-Druck an

Autodesk kündigt 100 Millionen Dollar Investmentfonds für 3D-Druck an

Im Mai kündigte Autodesk die Entwicklung eines freien 3D-Druckers an sowie einer Open Source Software Plattform mit dem Namen „Spark“. Nun hat Autodesk einen einen Investmentfonds gegründet.

Der Softwarehersteller Autodesk wurde 1982 in den USA gegründet und ist einer der Marktführer Applikationen zur Erstellung für 2D- und 3D-Designs. Nun kündigte das Unternehmen die Gründung von „Spark Investment Fund“ an. Dieser ist mit 100 Millionen Dollar ausgestattet und soll Startups und Designer sowie Forscher fördern, die sich mit 3D-Druck beschäftigen.

Man kann sich direkt auf der Webseite von Autodesk bewerben. Es wird nicht nur eine finanzielle Unterstützung angeboten, sondern man wird auch ein Teil des Spark Partnerprogramms.

(C) Picture: Autodesk

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.