Handi Life Sport forscht an 3D-gedruckten Boccia-Kugeln

120

Seit Jahren stellt Handi Life Sport die Kugeln für Boccia für die Paralympics her. Jetzt forscht das Unternehmen an Methoden um bessere Spielgeräte herzustellen und ist dabei auf 3D-Druck gestoßen. 

Boccia ist ein Spiel das viele kennen und das entweder mit dem letzten Sommerurlaub am Strand oder aber mit älteren Herren aus amerikanischen Filmen und Serien verbunden ist. Doch Boccia wird auch auch bei den Paralympics gespielt und seit 1988 stellt Handi Life Sport die Kugeln dafür her.

Aktuell bedroht jedoch Konkurrenz aus China und Indien den dänischen Hersteller. Daher hat sich Handi Life Sport entschlossen dem entgegen zu wirken. Jedoch nicht durch eine Preissenkung sondern durch Steigerung der Qualität. Bei den Forschungen dazu ist das Unternehmen auf 3D-Druck gestoßen.

Noch ist nicht klar wie Handi Life Sport 3D-Druck einsetzen wird. Vielmehr handelt es sich dabei um einen Investition in die Zukunft. Dadurch soll das dänische Traditionsunternehmen auch in Zukunft konkurrenzfähig bleiben. Auf jeden Fall soll diese Investition dazu führen, dass Boccia-Kugeln in Zukunft ohne viel Handarbeit produziert werden. Denn gerade die Handarbeit führt zu einer enormen Kostensteigerung.

Durch eine neue Website, verbesserte Versandmethoden und verbesserte Buchhaltung konnten jedenfalls schon Kosten reduziert werden und der Gewinn erhöht werden.