Home Industrie Israel will bis Ende 2015 Titanbauteile für Flugzeuge mittels 3D-Drucker herstellen

Israel will bis Ende 2015 Titanbauteile für Flugzeuge mittels 3D-Drucker herstellen

Das israelische Wirtschaftsministerium hat seine Pläne zum 3D-Druck von Titanbauteilen für Flügzeuge bekannt gegeben.

Laut Avi Hasson, wissenschaftlichen Leiter des Wirtschaftsministeriums, soll durch die Initiative die ersten Flugzeugkomponenten aus Titan bereits Ende 2015 3D-gedruckt werden. Das dafür gegründete Konsortium, genannt “Atid”, besteht aus Cyclone, einem Tochterunternehmen des israelischen Luft- und Raumfahrtkonzerns Elbit Systems, den Firmen Orbit, Algat, Kass, Admar, der israelischen Luftfahrt- und Militärindustrie sowie Forschern akademischer Einrichtungen. Dabei soll allerdings kein neuer 3D-Drucker entwickelt werden, sondern das Optimum aus bereits bestehenden Technologien und Geräten ermittelt werden um geometrisch komplexe Objekte aus Titan ausdrucken zu können.

Avi Hasson in einem Interview mit der Zeitung TheMarker:

“3D printing is making its first strides into the manufacturing process. This is a fascinating field and it is possible that these developments will significantly contribute to the nature of manufacturing processes and products in the future. It is important for Israel to enter the field of 3D printing and it is particularly challenging to begin with materials that need to uphold quality measures and strict strength requirements, as is the case in the aerospace industry.”

Die generative Fertigung von Metallteilen, speziell Titan, gewinnt in der Flugzeugindustrie immer mehr an Bedeutung. Gewichtsreduzierung sowie Freiheit in der Formgebung sind Argumente dafür. Das erste Titanbauteil an Board des Airbus A350 wurde zum Beispiel mittels Laserschmelzen vom 3D-Drucker Hersteller Concept Laser gefertigt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.