PostNord Strålfors launcht erstes On-Demand-3D-Druckportal

129

PostNord Strålfors, ein schwedisches Kommunikations- und Logistikunternehmen, verkündete nun den Launch seines On-Demand-3D-Druckportal, welches von dem deutschen 3D-Druck-Softwareunternehmen 3YOURMIND unterstützt wird.

Für CEO von PostNord Strålfors Ylva Ekborn ist dieses neue Portal „ein nächster Schritt, um den 3D-Markt einfacher zugänglich zu machen. Weiters müssen wir im Vordergrund stehen und die Chancen nutzen, die die digitale Entwicklung bietet.“

Das deutsche Softwareunternehmen 3YOURMIND bietet eine breite Palette an Software-as-a-Service-Lösungen an, was einer der Gründe für die Zusammenarbeit mit PostNord darstellt. Erst kürzlich führte 3YOURMIND sein On Demand Production Network auf dem Markt ein, um direkten Zugang zu industriellen 3D-Druckservices für Kunden anbieten zu können und somit hohe Vorlaufkosten zu sparen.

Durch eine Partnerschaft mit Stratasys sowie der Anschaffung eines vollfarbigen Multimaterial-3D-Druckers J75 und der damit einhergehenden Eröffnung seines ersten On-Demand-3D-Druck-Bürodienst für die nordische Region trat PostNord Strålfors im Februar diesen Jahres erstmals in die Welt der additiven Fertigung ein.

PostNord Str%C3%A5lfors launcht erstes On Demand 3D Druckportal2 - PostNord Strålfors launcht erstes On-Demand-3D-Druckportal

Für den Launch des neuen On-Demand-3D-Druckportals ging das schwedische Kommunikationsunternehmen ebenso eine Kooperation mit Sony Mobile ein und integrierte deren 3D Creator App in den neuen Online-Dienst.

Dieses 3D-Druck-Portal bietet einen verschlüsselten, vollständig cloudbasierten 3D-Produktionsservice. Mit diesem Angebot in Zusammenhang mit dem Zugriff auf professionelle Designberatung möchte PostNord Strålfors vor allem Firmenkunden im B2B-Markt ansprechen. Momentan ist dieser Service ausschließlich für die KunststoffeDuroplaste (Acrylate), Thermoplaste, ABS und Nylon verfügbar.

„PostNord Strålfors ist bestrebt, der Digitalisierungspartner unserer Kunden zu sein,“ kommentiert Ekborn und fügt hinzu: „Seit Beginn unserer 3D-Investition zu Beginn des Jahres haben wir positive Reaktionen erhalten und es ist offensichtlich, dass immer mehr Unternehmen die Möglichkeiten der Integration von 3D-Lösungen in ihr Geschäft prüfen.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.