Zukunftsstrategie für Additive Manufacturing für das Vereinigte Königreich veröffentlicht

229

In einem 44 Seitigen Dokument wurde eine Plan veröffentlicht, der als Zukunfststrategie für Additive Manufacturing für das Vereinigte Königreich dienen soll. Ziel ist es trotz des Brexit weltweit zu den führenden Nationen im Bereich 3D-Druck zu bleiben.

Über 100 Experten haben das Dokument erarbeitet, dessen Ziel es ist, Industrie, Akademie, Regierung und Finanzinstitutionen zusammen zu bringen. Dadurch soll Großbritannien auch nach dem Brexit bei additiven Fertigungsverfahren ganz vorne dabei sein.

UK has world-class additive manufacturing experience in research, design and manufacturing expertise

Die Strategie deckt den Zeitraum von 2018 bis 2025 ab. Experten haben errechnet, das es in diesem Zeitraum ein massives Wachstum bei 3D-Druck geben wird und dadurch viele neue Jobs geschaffen werden können. Das Betrifft die gesamte Technologiekette für 3D-Druck, von Materialherstellung über 3D-Drucker-Herstellung bis hin zu Softwareprodukten.

Im dem Dokument wurden 10 Ziele festgelegt die erreicht werden sollen:

  • Marktbarrieren & Einstiegsbarrieren erkennen und abmildern
  • Ausbildungsprogramme für additive Fertigung starten
  • Den Wettbewerbsvorteil durch gemeinsame Nutzung von AM nutzen
  • Techniken, Materialien und Qualitätskontrolle auf sehr hohem Niveau entwickeln
  • Infrastruktur zur Unterstützung der Industrie schaffen
  • „Showcases“ entwickeln und öffentlich machen
  • Ein starkes Expertennetzwerk zum Wissenstransfer schaffen
  • Öffentliche Aufträge und Förderungen
  • Detaillierte Marktanalysen
  • Finanzierung von öffentlicher Hand und Privaten zur Sicherung der Forschung

Damit all diese Ziele tatsächlich erreicht werden können wurden insgesamt 28 Empfehlungen ausgesprochen. Wenn sich die Regierung an diese Empfehlungen hält, sollte zumindest ein Großteil der Ziele erreichbar sein.

THERE ARE CURRENTLY A SMALL NUMBER OF WELL-TRAINED, EXPERIENCED AM EXPERTS WHO ARE LEADING THE WAY. WE NEED OUR STUDENTS OF TODAY – AND THOSE OF TOMORROW – TO GROW UP WITH THE KNOWLEDGE OF THIS TECHNOLOGY IF WE ARE TO REALLY MAKE HEADWAY.

Durch die Strategie soll vor allem eine Zukunft für additive Fertigung nach dem Brexit gesichert werden. Da viele Unternehmen aber weltweit agieren sind insbesondere die Handelsverträge der Zukunft wichtig, Zölle oder ähnliches könnten dem Markt im Vereinigten Königreich erheblich schaden.