Home 3D Objekte Smithsonian: 3D-Scanner digitalisiert Ausstellungs-stücke im Museum – Update: Online Kollektion nun besuchbar

Smithsonian: 3D-Scanner digitalisiert Ausstellungs-stücke im Museum – Update: Online Kollektion nun besuchbar

27.02.2012 – Mit einer 3D-Initiative plant das größte Museum der Welt, künftig Ausstellungsstücke digital zugänglich zu machen. Dem nicht genug, möchte das Museum sein Archiv auch noch um 3D-gedruckte Replikas erweitern.

Der Smithsonian Complex in Washington, gilt mit seinen 19 Museen einer Forschungsabteilung und einem Zoo, als das weltgrößte Museum. Aufgrund von Platzmangel, können jedoch von den insgesamt 137 Millionen verfügbaren Ausstellungs-Stücke nur etwa 2%, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Um dies künftig zu ändern, startete das Museum eine 3D Initiative, die neben einem digitalen 3D-Archiv der Ausstellungstücke auch das Repertoire um einige 3D-gedruckten Replikas erweitern möchte.

Als Beispiel zeigten Adam Metallo und Vince Rossi, Koordinatoren der 3D-Initiative des Museums, eine 1:1 Kopie einer Thomas Jefferson Bronze Statue, dessen Original im “Thomas Jefferson Museum” in Virginia steht.
Mithilfe von Studio EIS und einem $100.000 teuren Minolta 3D-Laser-Scanners, wurde ein digitales 3D-Modell der beliebten Figur erzeugt, die von Stratasys´”RedEye On Demand” mittels einem 3D-Drucker repliziert wurde.

Die Statue, die in drei Teilen aus einem strapazierfähigen Thermoplast Kunststoff gedruckt wurde, gleicht nach der Lackierung dem Original bis ins letzte Detail.

Metallo und Rossi träumen nun von einem vollständigen 3D-Archiv, das alle Ausstellungsstücke umfasst und jeder Person mit einem PC zugänglich gemacht werden könnte. Ausgerüstet mit dem oben genannten 3D-Scanner und einigen Digitalkameras möchten die beiden Initiatoren nun so viele Objekte als möglich digitalisieren. Durch knappe Geld- und Zeitreserven beschränkt sich der Fortschritt momentan jedoch nur auf einige Dutzend Objekte pro Jahr. Daher werden vorerst nur die wichtigsten Stücke ins neue 3D-Archiv übernommen.

(c) Pictures: CNET

 

Update: 14.05.2013 – Video zeigt 3D-Scanning Prozess im Smithsonian Museum

3D Scanning at the Smithsonian

 

Update: 14.11.13 – Smithsonian X 3D – Smithsonian veröffentlicht 3-D Kollektion

Das Smithsonian Museum startet mit Smithsonian X 3D eine öffentliche Onlinebibliothek zum betrachten der digitalen 3-Dimensionalen Modelle der Ausstellungsstücke. Damit startet das Museum eine neue Dimension an öffentlich zugänglichen Ausstellungsstücken.

(c) Picture & Link: Smithsonian X 3D

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.