Home 3D Objekte 3D-Drucker soll im Krieg zerstörte Kirchenfigur restaurieren

    3D-Drucker soll im Krieg zerstörte Kirchenfigur restaurieren

    Wie die kommende Ausgabe 1/12 von DIGITAL PRODUCTION berichtet, wird in der Theatinerkirche in München eine im Krieg teilweise zerstörte Lukas Figur mithilfe von 3D-Techniken wiederhergestellt.

    Pünktlich zur Weihnachtszeit plant die Kirche in Zusammenarbeit mit der Hochschule Deggendorf und der Baudenkmal-Stiftung München die Restaurierung des Weihnachtsevangelisten Lukas. Die Figur die im Krieg beschädigt wurde soll nun anhand einer Bozetto-Figur als Vorlage im 3D-Labor der Hochschule rekonstruiert werden.

    Das dafür vorgesehene Budget von 120.000 Euro soll es mithilfe von Rapid-Prototyping ermöglichen, die im Krieg zerstörten Teile maßstabsgetreu herzustellen. Die Entwurfsfigur ist für einen ersten Eindruck bereits in der Kirche ausgestellt.

    Bereits in der Vergangenheit wurden 3D-Drucker von Voxeljet zur Restaurierung von historischen Statuen, Skulpturen und Tempel verwendet.

    Links:

    Bild: Symbolbild by 3268Zauber

    Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.