Home 3D Objekte 3D-Drucker soll im Krieg zerstörte Kirchenfigur restaurieren

    3D-Drucker soll im Krieg zerstörte Kirchenfigur restaurieren

    Wie die kommende Ausgabe 1/12 von DIGITAL PRODUCTION berichtet, wird in der Theatinerkirche in München eine im Krieg teilweise zerstörte Lukas Figur mithilfe von 3D-Techniken wiederhergestellt.

    Pünktlich zur Weihnachtszeit plant die Kirche in Zusammenarbeit mit der Hochschule Deggendorf und der Baudenkmal-Stiftung München die Restaurierung des Weihnachtsevangelisten Lukas. Die Figur die im Krieg beschädigt wurde soll nun anhand einer Bozetto-Figur als Vorlage im 3D-Labor der Hochschule rekonstruiert werden.

    Das dafür vorgesehene Budget von 120.000 Euro soll es mithilfe von Rapid-Prototyping ermöglichen, die im Krieg zerstörten Teile maßstabsgetreu herzustellen. Die Entwurfsfigur ist für einen ersten Eindruck bereits in der Kirche ausgestellt.

    Bereits in der Vergangenheit wurden 3D-Drucker von Voxeljet zur Restaurierung von historischen Statuen, Skulpturen und Tempel verwendet.

    Links:

    Bild: Symbolbild by 3268Zauber

    Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
    Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.