Home 3D Objekte BatiPrint3D: Neue 3D-Drucktechnologie soll Haus in Frankreich entstehen lassen

BatiPrint3D: Neue 3D-Drucktechnologie soll Haus in Frankreich entstehen lassen

Im Rahmen des französischen Projekts YHNOVA wird mittels einer neuen, patentierten 3D-Drucktechnologie ein 95m2 großes Haus in La Bottière, einem Bezirk nahe Nantes entstehen. Der Baubeginn ist noch für diesen September während der Nantes Digital Week geplant.

Das 3D-Druckverfahren BatiPrint3D wurde von der Universität Nantes in Zusammenarbeit mit dem Forschungslabor LS2N und dem Forschungsinstitut GeM entwickelt. Bei dem patentierten Prozess werden drei verschiedene Schichten Material von einem vier Meter langen Roboterarm, dessen Bewegung von einem Laser gesteuert wird, extrudiert. Die beiden äußeren Schichten sind gleichzeitig eine Art Verschalung für die innere Betonschicht und isolieren die Wände. Ziel der Entwickler ist es mit dem Verfahren zukünftig maßgeschneiderte, leistbare Wohneinheiten innerhalb kürzester Zeit zu konstruieren. Das YHNOVA Projekt ist eine Möglichkeit sich mit bisherigen Einschränkungen in dem Bereich auseinanderzusetzen.

Das Haus bestehend aus fünf Räumen charakterisiert sich, abweichend von herkömmlicher Bauweise, durch runde Wände und soll in nur drei Tagen gedruckt sowie bereits sechs Tage nach Fertigstellung beziehbar sein. Außerdem wird die Vegetation um das Gebäude, die zu einem Teil auch aus Bäumen besteht, während der Bauphase keinen Schaden nehmen.

Laut Professor Benoit Furet von der Universität von Nantes wird das Haus komplett zertifiziert und bewohnbar sein, im Gegensatz zu anderen Projekten, die wir im Bereich 3D-gedruckte Häuser bereits gesehen haben. Das Budget für das Bauvorhaben liegt bei rund € 195.000. Damit sollen auch Sensoren und Ausrüstung für Heimautomatisation finanziert werden, welche das Verhalten des Materials hinsichtlich thermischer und akustischer Isolierung über das erste Jahr evaluieren und analysieren.

YHNOVA ist ein Sozialwohnbauprojekt und Teil der CityLab Initiative, die Nantes zur “Stadt von morgen” machen soll. Die Regierung hat € 750.000 für die Initiative zur Verfügung gestellt, die innovative Forscher, Startups und weitere Einrichtungen anziehen soll. YHNOVA ist eines der drei Projekte, die mit den Mitteln finanziert werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.