Home 3D Objekte Beim Kampf um das beste Fahrrad ist auch ein 3D-gedrucktes

Beim Kampf um das beste Fahrrad ist auch ein 3D-gedrucktes

The Bike Design Project veranstaltet aktuell einen Wettbewerb um das Beste „Ultimate Urban Utility Bike“.

Vorne mit dabei ist bei ist Solid. Das von Industry und Ti Cycles entwickelte Fahrrad wurde aus Titan 3D-gedruckt. Dabei greifen die Ingenieure von Ti Cycles auf die Hilfe von dem Dienstleister i3DMFG zurück. i3DMFG druckt die Teile mit EOS SLS 3D-Druckern.

Industry macht das Fahrrad zu einem Smart Bike. Per Vorderraddynamo wird das Fahrrad mit Strom versorgt und wird mit Bluetooth mit dem Smartphone des Besitzers verbunden. Es kann per GPS verfolgt werden und wenn man auf der geplanten Route abbiegen muss vibriert der Griff des Lenkers in die richtige Richtung.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hier kann man für das beste Fahrrad stimmen.

Solid ist nicht das einzige Projekt über 3D-gedruckte Fahrräder. Das australische Titan Fahrrad, ideas2cycles, Charge Bikes und VRZ1 kümmern sich schon seit 2012 um 3D-Druck in der Fahrradindustrie.

via Oregonmanifest

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelToyze – 3D-Printing Start Up erreicht mehr als 500 Millionen App-Downloads in weniger als einem Jahr
Nächsten ArtikelConcept Laser baut neue Produktionsstätte um hoher Nachfrage gerecht zu werden
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.