Home 3D Objekte Erstes vollständiges Kleid aus dem 3D-Drucker (Update)

Erstes vollständiges Kleid aus dem 3D-Drucker (Update)

Der Designer Michael Schmidt und der Architekt Francis Bitonti, präsentierten das erste vollständige Kleid aus dem 3D-Drucker.

09.02.2013 – Präsentiert vom Model Dita Von Teese, zeigten die beiden Künstler ein in Zusammenarbeit mit Shapeways enstandenes Modestück aus Nylon.  Das Kleid besteht dabei aus 17 Teilen und wurde mit 13.000 Swarovski Steinen verziert.

The World's First Fully Articulated 3-D Printed Gown

(c) Picture & Link: Ace Hotel und Albert Sanchez via Shapeways

 

Update: 12.02.2014 – Weitere Details zum 3D-gedruckten Swarovski Kleid

Mittlerweile wurden weitere interessante Details zum Kleid von Dita Von Teese des Designers Michael Schmidt bekannt.
Das Kleid besteht aus 17 gedruckten Teilen die mit 3000 ebenfalls 3D-gedruckten Verbindungsgliedern zusammengehalten werden. In das Kleid wurden 13000 Swarovski Kristalle eingearbeitet weshalb der Preis des Kleidungsstücks bei über $100.000 liegt.  Hergestellt wurde das Designerstück innerhalb von 400 Stunden mit dem Selective Laser Sintering Verfahren (SLS) aus Nylon.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelWeitere Crowdfunding Kampagne für den W.AFATE 3D-Drucker
Nächsten ArtikelmUVe 1 3D-Printer: Neuer UV Resin 3D-Drucker – Update: neue Marlin Firmware
Johannes Gartner is the founder and issuer of 3Druck.com and 3Printr.com.