Home 3D Objekte Immense Einsparungen der US Air Force dank 3D-gedruckten Toilettensitz

Immense Einsparungen der US Air Force dank 3D-gedruckten Toilettensitz

Nach einem Brief des US-Senators Chuck Grassley, der eine Rechtfertigung für die Ausgaben des US-Verteidigungsministeriums (Department of Defense, DoD) für 10.000 $ Toilettensitzbezüge für Militärflugzeuge fordert, haben die Beamten der Air Force angekündigt, dass sie nun 300 $ für die Herstellung des Teils dank des 3D-Drucks zahlen wird.

„Sie werden denken: Das kostet nichts“, sagte Dr. Will Roper, Assistant Secretary der Air Force for Acquisition, Technology, and Logistics in einem Interview mit Defense One.“Das tut es nicht, aber du bittest eine Firma, es zu produzieren, und sie produziert etwas anderes. Und damit sie dieses Teil für uns produzieren können, müssen sie aufhören, was sie jetzt machen. Sie verlieren Umsatz und Gewinn.“

Grassley Floor Speech on $10,000 DoD Toilet Seat

Bekämpfung von Lizenzvereinbarungen mit 3D-Drucken

Aufgrund der Lizenzvereinbarungen des DoD und der Rechte an geistigem Eigentum mit industriellen Herstellern sieht sich die Air Force mit unnötigen Prozesskosten von ihren Partnern konfrontiert, da viele keine Einzelteile mehr liefern und produzieren.

Der Hersteller der C-5-Frachtflugzeug-Toilettensitzbezüge stellte 2001 die Produktion ein, was zu einer Erhöhung der Gesamtkosten für die Teile führte.

„Es sieht so aus, als wäre es ein bestimmter Preis im GSA-Katalog (Government Services Administration), der Business Case ist es, der es nach oben treibt. Ich glaube nicht, dass die Firma aufhören will, das zu bauen, was sie baut, und die Toilettensitzlinie neu starten will“, fügte Roper hinzu.

Um dieses Problem zu beheben, wird Roper die 3D-Druckressourcen der Air Force nutzen, wie zum Beispiel das Air Force Research Laboratory (AFRL), das derzeit Nanofüller für strukturelle Verbindungen zwischen Schichten von 3D-Druckmaterial untersucht, um Toilettensitzbezüge für Flugzeuge zu drucken, die für Flugzeugbesatzungen leicht zugänglich sein werden.

Ein ähnliches Problem ergab sich für den Stützpunkt Travis Air Force aufgrund der hohen Herstellungskosten und der gestiegenen Nachfrage nach Thermoskannengriffen. Mit der Einführung des 3D-Drucks schafft die Besatzung derzeit haltbarere Griffe und reduziert gleichzeitig die bisherigen Ausgaben der 60th Aerial Port Squadron (APS) erheblich.
Flieger warten darauf, ein Frachtflugzeug zu besteigen. Foto über U.S. Air Force/Tech. Sergeant Shane A. Cuomo.

Der Toilettendeckel „rip-off“.

Grassley schrieb im Mai seinen Brief an den stellvertretenden Inspektor des Verteidigungsministeriums, General Glenn Fine, der noch keine Antwort erhalten hat. Dies sei ein grober Missbrauch des Geldes des Steuerzahlers, so Grassley:

„Die Air Force hat über einen langen Zeitraum hinweg einen so unverschämten Preis für Toilettendeckel bezahlt, dass ich mich frage, ob das DOD-Büro des Generalinspekteurs (OIG) am Schalter schläft.“

Kathie Scarrah, Director of Legislative Affairs & Communications im Office of Inspector General (OIG), stellte klar, dass die OIG die Frage der Ersatzteile geprüft hat.

„Wir haben 44 Prüfberichte über die Preisgestaltung von Ersatzteilen herausgegeben“, sagte Scarrah. „In den meisten dieser Berichte stellten wir fest, dass das DoD keine fairen und angemessenen Preise für Ersatzteile erhielt und dass das DoD beim Kauf von kommerziellen und nicht-kommerziellen Ersatzteilen keine angemessene Kosten- oder Preisanalyse durchführte“.

Die Luftwaffe, beabsichtigt, auf OIG, sowie Grassley, in Bezug auf die Kosten für die WC-Sitzbezüge zu reagieren.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleUS Senat