Home 3D Objekte Kabuku und Honda entwickeln ein 3D gedrucktes Vehikel

Kabuku und Honda entwickeln ein 3D gedrucktes Vehikel

Der Japanische 3D Dienstleister Kabuku arbeitet gemeinsam mit Honda an einem personalisierbarem Vehikel.

Das Vehikel wird aktuell auf der CEATEC JAPAN 2016 gezeigt. Das Auto ist mittels der Rinkak Mass Customization Soulution von Kabuku erstellt worden. Dabei geht es darum, dass das Vehikel von jedem Kunden personalisiert werden kann.

Dabei ist das komplette Exterieur und der Laderaum additiv hergestellt und kann personalisiert werden. Das Auto wurde von Honda für die engen Straße in Japan für Zusteller und Dienstleister entwickelt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.