Katastrophen Kunst am 3D-Drucker

247

Das Katastrophen auch eine schöne Seite haben können, beweist der israelische Künstler Eyal Gever. Er verarbeitet Momentaufnahmen von Katastrophen mit Hilfe modernster Laser 3D-Drucker zu erstaunlichen Objekten.

Bereits letztes Jahr versuchte der britische Künstler Luke Gerram mit einem gedruckten Seismogramm der japanischen Erbebenkatastrophe das unfassbare etwas (be)greifbarer zu machen. Nun beschäftigt sich auch ein anderer Künstler in Tel Aviv mit einer ähnlichen Thematik.

Mithilfe einer selbst entworfenen 3D-Software rekonstruiert der Künstler verschiedene Szenerien, die wir in der Realität fürchten. Von Hurrikans die auf einen Wolkenkratzer stoßen über Bus Unfällen bis hin zu furchtbaren Tsunamis betrachtet er die physikalischen Abläufe aus einer wissenschaftlichen und künstlerischen Perspektive. Im richtigen Moment friert er die Bilder ein und erstellt daraus plastische Kunstwerke. Manche davon produziert er im dabei mithilfe von Rapid Manufacturing Systeme wie Laser Sintern.

Teile seiner erstaunlichen Werke zeigt dieses Video:

Links

via BBC News

(C) Bild: Screenshot BBC

 

Vorherigen ArtikelTEDTalk läutet das Jahr der 3D-Drucker ein
Nächsten ArtikelRapMan 3D-Drucker druckt mit Ton
Johannes

Johannes ist der Gründer von 3Druck.com, Forscher am Institut für Innovationmanagement an der Johannes Kepler Universität und ein Nerd. Neben seinen Tätigkeiten bei 3Druck.com beschäftigt er sich auch wissenschaftlich mit den Technologien der generative Fertigung sowie deren Auswirkungen auf die Wirtschaft, Gesellschaft, Industrie und Politik und veröffentlicht dazu auch Journal Publikationen.