Home 3D Objekte Kinematics Dress: Neues 3D gedrucktes Kleid von Nervous System – Update

Kinematics Dress: Neues 3D gedrucktes Kleid von Nervous System – Update

Das Design-Studio Nervous System, welches von den MIT-Absolventen Jessica Rosenkrantz und Jesse Louis-Rosenberg 2007 gegründet wurde, entwirft und produziert Schmuck sowie andere Accessoires mit Hilfe von 3D-Druck-Technologien. Die Designs werden von natürliche Strukturen wie versteinerte Korallen, winzige Blattadern oder Pflanzenzellen inspiriert.

10.12.2014: Für ein neues Projekt haben sich die Designer mit dem Dienstleister Shapeways zusammengetan um ein 3D gedrucktes Kleid zu produzieren. Es wurde für das Kleid nicht mehrere 3D gedruckte Teile zusammengesetzt, sondern das komplette Kleidungsstück wurde in einem Druck produziert. Hierfür wurde auf das Kinematics Cloth System von Nervous System zurückgegriffen. Mit Kinematics Cloth ist es möglich angepasste Kleidung zu produzieren, die – obwohl sie aus Kunststoff ist – angenehm zu tragen sein soll.

Für die Erstellung des System trug Rosenkrantz für Wochen verschiedene 3D gedruckte Gegenstände an ihrem Körper. So konnte der Prototyp des Kleids optimimiert werden. Das fertige Modell wurde vom Museum of Modern Art (MoMA) gekauft und wird in einer permanenten Kollektion gezeigt.

Shapeways veröffentlichte ein Video auf YouTube in welchem Jessica Rosenkrantz und Jesse Louis-Rosenberg zu dem Projekt interviewt werden und der Entstehungsprozess gezeigt wird:

Das Kleid im Detail:

Dieses Video zeigt das Kinematics Cloth System:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Details zum Kleid:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Das Kleid in Bewegung:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

(C) Pictures: Nervous System

12.01.2015: Update – Kinematics Kleid wurde von MoMA gekauft

Das Museum of Modern Art in New York hat das 3D-gedruckte Kinematics Dress von Nervous Systems gekauft und seiner stetig wachsenden Sammlung an zeitgenössischer und moderner Kunst hinzugefügt.

Zu besichtigen wird das Kleid bestehend aus 2.279 miteinander verbundenen Teilen ab 14. Februar 2015 in der Ausstellung „This Is for Everyone: Design Experiments for the Common Good“ sein.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelColor ALIVE: 3D-gedruckte Figuren aus dem Malbuch
Nächsten ArtikelBitcoin Kassensystem mit Hilfe von 3D-Druck
David ist Redakteur bei 3Druck.com.