Kleine Vollfarb-Stadtmodelle direkt aus Google Earth 3D-drucken

1422

Ein Reddit-User verkündete, er und seine Arbeitskollegen hätten einen Weg gefunden, um Mini-Stadtansichten direkt aus Google Earth 3D-drucken zu können. Unter Verwendung von einfacher Photogrammetrie gelang es dem User ein 3D-Modell zu erstellen und dieses 3D zu drucken.

Bereits seit einigen Jahren schon ist Google Earth ein beliebtes Tool, um beispielsweise seine Urlaubsgegend vorzeitig begutachten zu können oder auch um seine eigene Stadt virtuell zu erkunden. Generell bietet Google Earth den Service weite Gebiete unseres Planeten virtuell besuchen zu können.

So mancher hegte schon den Wunsch sich einfach an andere Orte teleportieren zu können. Dies ist aus vielerlei Gründen zwar nicht möglich, den Ort jedoch zu sich zu holen – das ist ein anderes Thema, wie ein Reddit-User unter dem Namen “amishrefugee” nun verkündete:

„Coworkers and I figured out how to make full-color powder prints of chunks of Google Earth“

Mit dieser Aussage spielte der Reddit-User jedoch nicht auf einen schlichten Papier-Druck an, vielmehr wollte “amishrefugee” damit bekunden einen Weg gefunden zu haben, kleine Stadtansichten direkt aus Google Earth in voller Farbe 3D gedruckt zu haben.

kleine Stadtmodelle direkt aus Google Earth 3D drucken2 - Kleine Vollfarb-Stadtmodelle direkt aus Google Earth 3D-drucken
Standbild für die Photogrammetrie aus Google Earth

Die Komplexität hinter diesem Vorhaben wird jedoch erst klar, wenn man sich den hohen Schutzmaßnahmen seitens Google gegenüber dem Service bewusst ist. Denn das Unternehmen legt großen Wert darauf, jegliche Daten gut unter Verschluss zu halten, sodass es kaum bis gar nicht möglich ist Zugriff auf die für einen 3D-Druck benötigten Daten zu bekommen.

So stellt sich nun also die Frage, wie der Reddit-User sein Vorhaben in die Realität umsetzte. Diese Frage lässt sich so simpel wie auch logisch beantworten: durch den Einsatz von Photogrammetrie. Dies stellt eine Methode des 3D-Scannings dar, bei welcher Bilder aus diversen Blickwinkeln aufgenommen werden, um ein Objekt digital zu erfassen. Diese Bilder werden in weiterer Folge von einer spezialisierten Software analysiert sowie ausgewertet, wobei schrittweise eine 3D-Punktwolke entsteht. Aus dieser Punktwolke lässt sich schließlich ein 3D-Modell für den weiteren Druck erstellen.

kleine Stadtmodelle direkt aus Google Earth 3D drucken1 - Kleine Vollfarb-Stadtmodelle direkt aus Google Earth 3D-drucken

Mit dem gleichen Prinzip gelang es den Köpfen hinter dieser Idee also kleine Ansichten aus Google Earth 3D zu drucken. Als wären die bereits digitalen Aufnahmen Realität machte der Reddit-User Fotos der gewünschten Ansichten aus verschiedenen Blickwinkeln. Um diese schließlich in ein 3D-Modell umzuwandeln, kam ein übliches Photogrammetrie-System zum Einsatz. Zu beachten ist jedoch auch die hohe Qualität der Google Earth Aufnahmen, wodurch dieses Vorhaben erst möglich wurde.

Nachdem das 3D-Modell vollständig erfasst wurde, nutzten die Arbeitskollegen einen handlichen Vollfarb-3D-Drucker, um dieses zu drucken.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.