Home 3D Objekte Phantom Geometry: Stereolithografie am Roboterarm

Phantom Geometry: Stereolithografie am Roboterarm

Studenten des Southern California Institute of Architecture, schufen eine abgewandelte, kreative Art von Stereolithografie 3D-Druck. Mithilfe zweier beweglichen Industrie-Roboterarmen erzeugten sie faszinierende und große Objekte.

Das System Stereolithografie ist in der Industrie schon lange bekannt. Mithilfe einer Lichtquelle wird die Oberfläche eines UV-empfindlichen, flüssigen Harz beleuchtet das dadurch aushärtet. Mithilfe eines DLP Projekters oder eines Lasers lassen sich so gewünschte Formen in das flüssige Bad zeichnen und so, durch Absenkung des bereits ausgehärteten Teiles 3-Dimenionale Objekte erstellen.

Diese Methode haben nun die Studenten Kyle von Hasseln und Liz von Hasseln im  Robot House des Southern California Institute of Architecture verwendet, um große und kunstvolle Objekte zu erstellen. Sie platzierten sowohl die Lichtquelle, als auch das flüssige Harzbad auf bewegliche Arme eines Industrieroboters und druckten so, faszinierende Formen.

(c) Picture & Link: testaweiser.com via fastcodesign.com

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.