Home 3D Objekte PieceMaker und Ford präsentieren 3D-gedrucktes F-150 Modell

PieceMaker und Ford präsentieren 3D-gedrucktes F-150 Modell

PieceMaker, ein Entwickler und Hersteller von „in-store 3D Factories“ die derzeit in Spielzeuggeschäften von Toys’r’us in den USA stehen, hat eine Kooperation mit der Ford Motor Company geschlossen.

Zukünftig sollen Kunden die Möglichkeit haben, das Ford F-150 Modell auf Ihre Wünsche anzupassen und am Kiosk auszudrucken. Dabei kann nicht nur die gewünschte Farbe gewählt werden, sondern die Karosserie steht in den drei Modellen Baja, Traditional und Sport zur Auswahl. Zukünftig soll auch der Ford Mustang als 3D-gedrucktes Modell zur Verfügung stehen.

Der PieceMaker Kiosk wurde erstmals auf der New York Toy Fair vor zwei Jahren vorgestellt. Danach startete eine erfolgreiches Pilotprojekt in den S.W. Randall Spielzeuggeschäft, woraufhin die Partnerschaft mit Toys’r’us bekannt gegeben wurde.

piecemaker

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
QuellePiecemaker
Vorherigen ArtikelSLM Solutions schließt Partnerschaft mit Ingenieurbüro JUREC
Nächsten Artikel3Doodler veröffentlicht 3Doodler Start für Kinder
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.