Robert Geshlider fasziniert mit Kunstwerke aus dem 3D-Drucker

248

Der amerikanische Künstler Robert Geshlider fasziniert mit 3D-gedruckten Skulpturen.

Nachdem Robert Geshlider (CA- USA) noch bis 1999 kunstvolle Skulpturen mittels händische Verarbeitung produzierte, machte er beruflich erste Erfahrungen mit 3D-Drucker. Als Angestellter bei der Firma Eoplex half er 3D-Drucker mitzuentwickeln und sammelte erste Erfahrungen mit der 3D-CAD Software Solidworks.

Die Software, die normalerweise eher für die Entwicklung von mechanischen Bauteilen verwendet wird, hilft ihm nun komplexe Formen zur verwirklichen, die mit herkömmlichen Verfahren nur schwer zu realisieren wären. Nach monatelanger CAD-Arbeit können die Skulpturen auf einem Z-Corp 3D-Drucker binnen Stunden produziert werden.

Einige der schönen Stücke können auch käuflich erworben werden. Bei Interesse, kann man Geshlider über seine Webseite kontaktieren.

3D-Drucker gewinnen in der Kunst zunehmend an Bedeutung. Die vielseitigen und flexiblen Möglichkeiten der Maschinen lassen sich kreativ sehr gut nutzen.

(c) Pictures: Robert Geshlider