Home 3D Objekte 3D-gedruckte „Seismic Electromagnetic Induction LED“ laden sich durch kinetische Energie auf

3D-gedruckte „Seismic Electromagnetic Induction LED“ laden sich durch kinetische Energie auf

Die Londoner Architektin Margot Krasojevic entwickelte eine 3D-gedruckte LED-Leuchte mit dem Namen „Seismic Electromagnetic Induction LED“, welche aus recyceltem Polymer besteht. Diese Lampe in Form einer Spirale kann Umweltveränderungen wie beispielsweise Erdbeben standhalten und sich durch diese sogar erneut aufladen.

Natürlich sind Umweltveränderungen meist kein Grund zur Freude, vor allem wenn dadurch das eigene Heim beschädigt wird. Die von Margot Krasojevic entworfenen LED-Leuchten könnten durch deren spezielle Funktionen jedoch beispielsweise Erdbeben eine neue, andere Art von Schönheit verleihen.

Die 3D-gedruckten Lampen wurden so konzipiert, dass sich diese mit kinetischer Energie aufladen und leuchten können. Weiters passen sich diese diversen Umständen an und können sich je nach Ausmaß dehnen, reformieren und als Reaktion auf Erschütterungen erneut aufladen.

Entworfen wurden die „Seismic Electromagnetic Induction LED“ für die Gao Hotels in Ordos, in der inneren Mogolgei sowie in Peking. Diese 3D-gedruckten Strukturen wurden jedoch nicht nur für die Verschönerung der Innenarchitektur entworfen. Sie sind innen und außen gleichermaßen zuhause und sorgen für eine spektakuläre Begleitung der natürlichen Umgebung.

Jedes einzelne „Seismic Electromagnetic Induction LED“ wurde mit einem aus recyceltem Polymer bestehendem, 3D-gedruckten Netz ausgestattet, welches sowohl genügend Elastizität sowie auch Stärke aufweist, um den Auswirkungen von Erschütterungen und Umweltveränderungen widerstehen zu können.

Der Hauptkörper dieser LEDs wurde wie ein beweglicher Kolben konzipiert, dessen Bewegung durch die oszillierenden Bewegungen des schweren Netzes verstärkt werden. Durch die ständige Formänderung sowie Dehnung der Kuppelform wird eine Illusion erzeugt, welche das Licht verstärkt und die Oberfläche noch größer wirken lässt.

Weiters strahlt der LED-Kern mit einer Lichtstärke von 60 Candela und ist in einem dunklen Raum bis zu drei Meter sichtbar. Überdies wirkt der Kern als Hauptstrukturgewinderohr, welches Magneten und eine Kupferspule enthält, um einen elektrischen Strom zu induzieren, sowie für mehr Stabilität sorgt.

Dass sich die „Seismic Electromagnetic Induction LED“ durch seismische Erschütterungen aufladen können, zählt zu einem großen Vorteil dieser Lampen. Überdies kann durch den Vorgang der elektromagnetischen Induktion sowie der Bewegung von Magneten in der Kupferspule in der Nähe befindliches Echo einen Strom im Licht erzeugen, welcher gespeichert werden und neben der Leuchtfunktion noch viele weitere Zwecke erfüllen kann.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.