Student stellt funktionelle Handprothese für nur $ 15 am 3D-Drucker her

616

Der Physikstudent Ryan Bouricius vom Ithaca College im US-Bundesstaat New York hat ein Open Source Modell einer Handprothese funktionell so weiterentwickelt, dass man damit greifen, einen Ball fangen und sogar schreiben kann. Der Materialaufwand für die 3D-gedruckte Prothese beträgt lediglich rund $15.

Bouricius, der auch als Lehrassistent im 3D-Druck-Labor der Universität tätig ist, hat über ein YouTube Video, in dem eine günstige Handprothese gedruckt und zusammengebaut wird, zu dem Thema gefunden. Die Open-Source Prothese, die er sich daraufhin selbst druckte, hat er möglichst oft selbst im Alltag getragen um herauszufinden, wie deren Funktionen verbessert werden können.

“I like to use it around the apartment to see what problems are faced, because I can only imagine what it would be like to actually need a prosthetic hand. It’s given me an appreciation for what human hands can do and I’ve been trying to match it as best as I can.”

Daraus hat sich beispielsweise eine neues Ausrichtung des Daumen ergeben, um damit Objekte besser greifen zu können. Im Detail wurde dann das Greifen und Halten von Alltagsobjekten wie Stiften und Kaffeebechern optimiert.

Bouricius arbeitet mit der Non-Profit-Organisation eNABLE zusammen, die weltweit Maker mit Personen verbindet, die eine Prothese benötigen.