Home 3D Objekte Threeding schließt Abkommen mit dem Archäologischen Museum Warna

Threeding schließt Abkommen mit dem Archäologischen Museum Warna

Der von Tony Kitipov 2013 in Bulgarien gegründete Marktplatz für 3D-Druck-Modelle Threeding hat in einer Pressemitteilung ein Kooperationsabkommen mit dem Archäologischen Museum Warna angekündigt.

Das Archäologische Museum Warna gehört zu den ältesten Museen Bulgariens und wurde 1887 von den Brüdern Hermann und Karel Škorpil gegründet. Im Rahmen des Abkommens mit Threeding werden Spezialisten Exponate des Museums mit 3D-Scanner digitalisieren. Die gescannten und für 3D-Drucker optimierten Objekte werden danach bei Threeding zum Kauf angeboten. Es sollen über 100 Ausstellungsstücke digitalisiert werden. Das Museum bekommt nicht nur kostenlose digitale Versionen der Exponate, sondern auch eine Gewinnbeteiligung bei jedem verkauften digitalen Modell.

Ein ähnliches Abkommen wurde schon im kleineren Rahmen mit dem historischen Museum aus Pernik im letzten Monat geschlossen.

Das Digitalisierungs-Team von Threeding bei der Arbeit:

threeding-museum-digitalisierung

(C) Pictures: Threeding

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.