Home 3D Objekte Ukrainische Armee nutzt 3D gedruckte Drohnen für den Kampf gegen Separatisten

Ukrainische Armee nutzt 3D gedruckte Drohnen für den Kampf gegen Separatisten

Schon seit einem Jahr findet in den östlichen Gebieten der Ukraine ein bewaffneter Konflikt statt. Prorussische Milizen kämpfen für die Abspaltung ihrer sogenannten Volksrepubliken Donezk und Luhansk von der Ukraine. Die Separatisten stehen den regulären Truppen der Ukraine und Freiwilligenmilizen gegenüber.

Die andauernde Krise in der Ukraine sorgt für Engpässe und Probleme in allen Bereichen im Land. Auch der ukrainischen Armee mangelt es an finanzielle Mittel und Ausrüstung. Die Bevölkerung ist im ganzen Land dazu aufgerufen das Militär zu unterstützen. Im Robotic Lab der Step IT Academy in Kiew werden nun mit Hilfe von 3D-Druck Drohnen produziert, welche zur Überwachung der von Separatisten gehaltenen Gebieten eingesetzt werden. Die Drohnen haben eine Reichweite von 2,5 Kilometer und kann für 20 Minuten in der Luft bleiben.

Der stellvertretende Leiter des Robotic Labs, Dmytro Franchuk, leitet die Initiative. Insgesamt wurden schon 30 3D gedruckte Drohnen erzeugt, welche von der Armee schon aktiv eingesetzt werden. Täglich werden 20 Kilogramm Plastik verarbeitet. Geschätzte 90% der Teile für jede Drohne kommt aus einem 3D-Drucker. Das Lab hat für diese Aufgabe drei Geräte angeschafft, die rund um die Uhr in Betrieb sind. Neben Drohnen werden auch noch andere Gadgets produziert.

Die Produktion der Drohnen kostet ungefähr 1300 Dollar. Hinzu kommen für die technische Ausstattung noch weitere 3000 Dollar. Vergleichbare Drohnen, die nicht mit 3D-Drucker produziert werden, haben jedoch einen Preis von ungefähr 30.000 Dollar.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
viaKyiv Post