Home 3D Objekte YouTuber 3D-druckt Replik eines LEGO Go-Kart-Kits im Maßstab 5:1

YouTuber 3D-druckt Replik eines LEGO Go-Kart-Kits im Maßstab 5:1

Der YouTuber Matt Denton realisierte einen Nachbau des klassischen LEGO Go-Kart-Kit aus dem Jahr 1972. Denton’s Replik wurde aus 3D-gedruckten LEGO-Bausteinen gefertigt, entspricht einem Maßstab von 5:1 und kostet nur knapp 130 US-Dollar.

Erst im vergangenen Monat präsentierte der XRobot-Autor James Bruton ein elektrisches Skateboard aus 3D-gedruckten, überdimensionalen LEGO-Bausteinen. Von eben diesem Projekt inspiriert, machte es sich auch der YouTuber Matt Denton zu Aufgabe, ein überdimensionales LEGO-Bauwerk zu kreieren.

“Nachdem ich James Bruton’s technisches, hochskalierstes 3D-Druck-Lego gesehen hatte, dachte ich, es würde Spaß machen soetwas selbst zu machen.Immer schon als ein Fan von Technic LEGO – es ist wohl das, was mich in die Technik gebracht hat – dachte ich mir, es wäre eine tolle Sache es zu versuchen und auch etwas wie ein original Technic LEGO-Kit zu skalieren”, erzählt  Matt Denton in einem YouTube-Video.

Der Ansporn für Denton’s 3D-gedrucktes LEGO Go-Kart-Kit war, seinem Neffen dieses so zu vergrößern, dass er dies benutzen und damit spielen konnte. Erst nachdem der YouTuber seine in Idee in die Tat umsetzen wollte, wurde ihm bewusst, dass er hierfür einen wesentlichen größeren Maßstab benötigte als gedacht. Die maximale Größe, welche auf die Plattform des 3D-Druckers passte, war fünfmal größer als das Original LEGO Go-Kart-Kit. Ebenso war dieser Maßstab genau passend für die Größe eines Kleinkindes.

Insgesamt 98 Bausteine 3D-druckte Matt Denton aus ABS-Filament auf seinem eigenen Lulzboz Taz5 3D-Drucker. Um den Druckprozess, welcher insgesamt 168 Stunden in Anspruch nahm, zu beschleunigen, wurden die meisten LEGO-Bausteine mit nur 20-prozentiger Füllung und einer Höhe von 0,4 mm 3D-gedruckt. Sogar die Reifen von Denton’s LEGO-Go-Kart-Kit wurden aus flexiblem NinjaFlex 3D-gedruckt.

Die Montage des Go-Kart-Kits gestaltete sich durch den einfachen Aufbau der LEGO-Steine sehr simpel. Einfach zusammengesteckt, war das 3D-gedruckte Go-Kart schon fertig.

Hoffentlich hat Denton’s Neffe so viel Spaß beim Fahren des Go-Karts, wie sein Onkel bei der Entwicklung.

Giant LEGO Go-Kart 3D Print Assembly [kit 1972] - Mantis Hacks E7
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.