Home Pressemeldungen 3D-Druck Technologien in der Industrie – iGo3D präsentiert praktische Anwendungen auf der...

3D-Druck Technologien in der Industrie – iGo3D präsentiert praktische Anwendungen auf der Hannover Messe

Das gab es noch nie. iGo3D zeigt auf der Hannover Messe (Halle 6, Stand L55) zum ersten Mal die sich in der Industrie etablierenden 3D-Druck Verfahren FDM, SLA und SLS im Einsatz. Vom 25. – 29. April 2016 können sich interessierte Besucher von möglichen Einsatzbereichen dieser Technologien im industriellen Bereich überzeugen. Die zusätzliche Demonstration innovativer Scanprozesse veranschaulicht einen kompletten Workflow, so dass potenzielle Anwendungen praxisnah simuliert werden können.

Die Technologien in den Bereichen 3D-Druck und 3D-Scan haben sich in den letzten Jahren so rasant entwickelt, dass es selbst für große Industrieunternehmen eine Herausforderung darstellt, den Überblick zu behalten. Es existieren bereits zahlreiche Use Cases, die diese Technologien als kosten- und zeitsparende Alternativen identifizieren. iGo3D verfolgt mit der Präsenz auf der Hannover Messe das Ziel, diese Potenziale greifbar zu machen und mögliche Anwendungsbereiche aufzuzeigen.

Wir wollen mit unserem Messeauftritt die Gedankenwelt von Industrieunternehmen dreidimensionaler gestalten. Das Problem liegt nicht darin, dass in einem Unternehmen keine Anwendungsbereiche für den 3D-Druck existieren. Die Herausforderung besteht vielmehr darin, diese zu identifizieren. Hat man das geschafft, werden die Potenziale bezüglich der Zeit- und Kostenersparnis schnell deutlich.

iGo3D`s Geschäftsführer Tobias Redlin

Ein besonderes Highlight dieser Messe soll die Präsentation des SLS-Druckers Lisa von Sinterit sein. Dieser wagt sich zum ersten Mal auf deutschen Boden und könnte eine kleine Revolution in der in der 3D-Druck Branche auslösen. Lisa ist der erste Pulverdrucker in Desktopgröße und kann vor allem preislich gegenüber anderen SLS-Druckern punkten.

Folgende Produkte werden ausgestellt:

  • Sinterit Lisa SLS-Drucker: Arbeitet mit PA-12 Pulver im Laserschmelzverfahren
  • Ultimaker 2 Extended+ FDM-Drucker: Verarbeitet Polymere im Kunststoffschmelzverfahren
  • Formlabs Form2 SLA-Drucker: Härtet Kunstharz durch einen leistungsstarken UV-Laser aus.
  • Evixscan Evatronix Scanner: Industrielle Lösung für Reverse Engineering, Qualitätskontrolle, Inspektion und Wartung

Falls sich Ihr Unternehmen mit der Integration von 3D-Druck- und Scantechnologien beschäftigt oder Sie etwas über die Potenziale für Ihren Betrieb erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch am iGo3D-Stand (Halle 6, Stand L55).

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.