Home Pressemeldungen 3D Week 2020 – digitaler Mittelstandstag erreicht rund 170 Teilnehmer

3D Week 2020 – digitaler Mittelstandstag erreicht rund 170 Teilnehmer

Am 9. September 2020 startete die zweite 3D Week. Aufgrund der Herausforderungen durch die Corona-Krise in diesem Jahr vollständig digital – und das erfolgreich: Rund 170 Teilnehmer schalteten sich den Vorträgen, Webinaren und digitalen Ausstellungen des Mittelstandstags per Livestream zu.

Nach dem erfolgreichen Auftakt der ersten 3D Week im vergangenen Jahr mit rund 300 Besuchern, bei der sich Vertreter aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft über die neuesten Entwicklungen und Trends im Bereich 3D-Druck austauschten, war den Organisatoren Dr. Frank Schröder-Oeynhausen (Technikzentrum Lübeck) und Prof. Dr. Thorsten Buzug (Universität zu Lübeck) klar, dass es auch in diesem Jahr mit den Einschränkungen durch die Pandemie eine 3D Week geben muss.

So wurde das Programm der 3D Week (9.-11. September 2020) kurzerhand vollständig digital umgesetzt. Los ging es am 9. September mit dem 3D Week Mittelstandstag. Geboten wurden digitale Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen und Webinare rund um das Thema 3D-Druck mit namhaften Herstellern, Anbietern und Instituten wie SLM, VisiConsult, Bionic Production, IGO3D, Materialise, EOS und Fraunhofer IAPT.

Auf dem Mittelstandstag wurde ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten: Session 1 befasste sich mit Metalldruck und Qualitätssicherung. In Session 2 standen Kunststoffdruck und Anwendungen im Fokus. Session 3 konzentrierte sich schließlich auf Digitalisierung und spezielle Anwendungsverfahren. In den Pausen hatten die Teilnehmer Gelegenheit, eine digitale Ausstellung zu besuchen. Nach den Vorträgen ging es am frühen Nachmittag über zum umfangreichen Webinarprogramm.

Von Mittwochnachmittag bis Freitag fand die internationale wissenschaftliche Konferenz zum Thema 3D-Druck in der Medizin (Additive Manufacturing Meets Medicine – AMMM) statt. Sie brachte  Ingenieure, Wissenschaftler und Techniker mit Ärzten und Unternehmern digital zusammen, um die neuesten Errungenschaften in der 3D-Druckentwicklung für die Medizin zu diskutieren. In acht Sessions wurden über 50 Fachbeiträge zu Themen des Medical 3DP in den Fokus gerückt, u.a. in zwei Sessions Anti-Corona Aids and Devices.

Organisiert wurde die 3D Week von der Universität zu Lübeck, dem TECHNIKZENTRUM Lübeck (TZL) und der Infinite Science GmbH.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.