Home Pressemeldungen Arcam AB fokussiert sich mehr auf US-amerikanischen Markt

Arcam AB fokussiert sich mehr auf US-amerikanischen Markt

Dazu zieht Magnus René, der CEO von Arcam AB, temporär nach Woburn in Massachusetts zur US Zweigstelle von Arcam.

Von dort wird Magnus René die Strategie mit Fokus auf Internationalisierung und Kundenorientierung von Arcam leiten. Damit will Arcam´s CEO näher bei den metalpulverproduzierenden Tochterunternehmen AP&C in Montreal und dem Auftragsfertiger von additiv gefertigten medizinischen Implantaten DiSanto in Shelton in Connecticut operieren. Die formale Firmenzentrale bleibt weiterhin in Mölndal, Schweden.

Magnus René, CEO und President von Arcam:

„The reason for my relocation is that I will focus more on the US market where options, growth potentials and strategic opportunities are huge. There are several major players in the aerospace and orthopaedics industries on the US east coast. By operating out of Woburn it will simply become easier for me to act. I also want to work closer to our subsidiaries in Shelton and Montreal to develop our businesses for EBM, powders and contract manufacturing“

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelLithoz bietet Lösungen für viele Problem dank kundenspezifischen Materialentwicklungen
Nächsten ArtikelShop für 3D-Drucker und Zubehör in Wolfhausen eröffnet
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.