Home Pressemeldungen apc-tec: Chemische Glättung ermöglicht Oberflächen von 3D-gedruckten Kunststoffbauteile auf Spritzgussniveau

apc-tec: Chemische Glättung ermöglicht Oberflächen von 3D-gedruckten Kunststoffbauteile auf Spritzgussniveau

Ein Kunststoffteil mit einer glatten Oberfläche sieht nicht nur wertig aus, sondern eine versiegelte Oberfläche die Voraussetzung, um auch hohe Hygiene- und Qualitätsanforderungen zu erfüllen. Bisher wurde für solche Fälle vorallem auf das Spritzgussverfahren gesetzt. apc-tec hat jetzt ein Verfahren des chemischen Glättens im Angebot, welches 3D-gedruckte Oberflächenrauigkeiten von unter 0,8 Ra ermöglicht.

Dafür nutzt apc-tec als einer der ersten Dienstleister in Deutschland das von LuxYours entwickelte und patentierte LUXMatic-700-System. Die vollautomatischen Maschinen zur chemischen Glättung liefern hochwertige Ergebnisse, da in ihren Kammern die Kondensation des Dampfes an der Bauteiloberfläche, die Temperaturen sowie die Einwirkdauer exakt gesteuert werden können. Biologisch und ökologisch verträglich ist das innovative Verfahren außerdem: Die zur Glättung verwendete Säure ist biologisch abbaubar und – falls von einem Organismus aufgenommen – metabolisierbar. Gleiches gilt für das entstehende Abwasser.

Die additive Fertigung ist insgesamt eine noch relativ junge Technologie, die man überwiegend aus dem Prototypenbau kennt. Aber auch in anderen Einsatzbereichen kann sie ihre Stärken ausspielen. „Leider ist es immer noch so, dass sich gerade mittelständische Firmen den Einsatz der additiven Fertigung nicht vorstellen können“, stellt Paul Bocionek, Geschäftsführer der apc-tec GmbH immer wieder fest. „Die Vorstellung, im 3D-Druck entständen starre Modelle, die dazu noch sehr zerbrechlich und unangenehm rau sind, ist nach wie vor stark verbreitet. Das hemmt Unternehmen, diese Technologie als alternatives Fertigungsverfahren in Betracht zu ziehen.“ „Unser Ziel ist, den 3D-Druck mit all seine Möglichkeiten und Vorteilen voranzutreiben und ein Bewusstsein zu schaffen, dass diese Annahmen längst überholt sind“, erklärt Bocionek.

Im 3D-Druck lassen sich Prototypen, Baugruppen und ganze Produktserien innerhalb weniger Tage zu niedrigen Kosten fertigen, als Einzelstück, Kleinserie oder individuelle Serie von mehreren Tausend Stück. Das chemische Glätten bzw. Smoothen erweitert das von apc-tec angebotene Portfolio als Komplettanbieter für den industriellen 3D-Druck und erschließt durch die erzielte Oberflächenversiegelung ganz neue Einsatzgebiete für 3D-gedruckte Kunststoffbauteile.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.