Home Pressemeldungen citim wird Teil der Oerlikon Gruppe

citim wird Teil der Oerlikon Gruppe

citim, ein führendes Unternehmen für additiv gefertigte Metallbauteile, gab heute bekannt, dass es mit der Oerlikon eine Vereinbarung unterzeichnet hat, um seine Geschäftstätigkeiten in die Oerlikon Gruppe zu integrieren. Oerlikon ist ein an der SIX Swiss Exchange kotierter Technologiekonzern mit Sitz in der Schweiz. Die Vereinbarung ermöglicht citim, sein Geschäft in einen weltweit tätigen Konzern einzubringen, der über die nötigen Ressourcen und Technologien verfügt, um bei der Entwicklung der additiven Fertigung eine führende Position einzunehmen.

citim ist ein führender Anbieter im Bereich Design und Produktion für additiv gefertigte Metallkomponenten. Das Unternehmen deckt die gesamte Produktionskette von der Bauteilkonstruktion bis zur Fertigstellung des Bauteils ab. Das weltweit tätige Unternehmen mit Produktionsstandorten in Europa und den USA bietet additiv gefertigte Bauteile für Hightechunternehmen im Luftfahrt-, Automobil- und Energiesektor an. citim beschäftigt rund 120 Mitarbeitende.

Mit dem Zusammenschluss vereint citim seine Kompetenzen in Rapid Prototyping, der additiven Fertigung und der Kleinserienproduktion mit den Technologien von Oerlikon in den Bereichen moderne Werkstoffe, Oberflächentechnologien und dem weltweiten Netzwerk von Service– und Produktionszentren der Oerlikon Gruppe. Durch die Integration von citim in Oerlikon können künftig alle Prozessschritte der additiven Fertigung aus einer Hand angeboten werden und es wird die Voraussetzung dafür geschaffen, sich zu einem weltweit operierenden, unabhängigen und integrierten Dienstleister für additiv gefertigte Industriekomponenten zu entwickeln. Über den Verkaufspreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Oerlikon ist ein führender, weltweit tätiger Technologiekonzern und erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von rund CHF 2,7 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 13 500 Mitarbeitende an über 170 Standorten in 37 Ländern. Kerngeschäft sind Oberflächentechnologien, moderne Werkstoffe und Werkstoffverarbeitung für Industriekomponenten. Die additive Fertigung stellt für Oerlikon ein attraktives Wachstumsgeschäft dar und das Unternehmen baut dabei auf ihr umfassendes Technologieportfolio und ihre globalen Kundenbeziehungen aus dem Luftfahrt-, Automobil-, Energie- und Industriesektor. Oerlikon beabsichtigt den Ausbau seines Angebots in der additiven Fertigung auch durch ausgewählte Investitionen weiter voranzutreiben.

Herr Frank Lehmann, CEO und Inhaber von citim:

„citim und die Technologien und Kompetenzen von Oerlikon ergänzen einander voll und ganz. Als Teil der Oerlikon Gruppe wird citim in der Lage sein, seinen Kunden auf der ganzen Welt erweiterte Technologien und Kompetenzen im Bereich der additiven Fertigung sowie umfassende Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette anzubieten.”

Herr Andreas Berkau, CEO und Inhaber von citim:

„Wir sind überzeugt davon, dass wir gemeinsam die Industrialisierung der additiven Fertigung beschleunigen und uns als Branchenführer profilieren werden.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.

Vorherigen ArtikelGerman Rep Rap X350pro im Test
Nächsten ArtikelNTU Forscher drucken funktionelle Drohne mit eingebetteter Elektronik
citim
citim ist ein Fertigungsdienstleister, der auf Rapid Prototyping, Additive Fertigung sowie Kleinserienfertigung von Modellen, Funktionsmustern und Serienbauteilen spezialisiert ist. Darüber hinaus vereint citim alle Dienstleistungen unter einem Dach. Abgedeckt wird die gesamte Produktionskette von der Bauteilkonstruktion bis zur Fertigstellung des Bauteils. Mit 17 Maschinen der neusten Generation, die in Deutschland laufen, ist citim führender Anbieter für additiv gefertigte Metallbauteile. Neben der additiven Fertigung im Metallbereich beherrscht citim ein breites Spektrum verschiedener Fertigungstechnologien wie die additive Fertigung von Kunststoffbauteilen, Vakuumguss, Spritzguss, Fein- und Sandguss, Druckguss und HSC/CNC-Fräsen.Seit Januar 2017 ist citim Teil des Oerlikon Konzerns. Damit wird die Industrialisierung der additiven Fertigung forciert. Der Oerlikon Konzern ist ein führender, weltweit tätiger Technologiekonzern mit einer klaren Strategie: Er möchte sich zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Oberflächenlösungen, moderne Werkstoffe und Werkstoffverarbeitung entwickeln. Der Konzern investiert in wertschöpfende Technologien, die den Kunden leichtere und beständigere Materialien mit verbesserter Leistung, höherer Effizienz und geringerem Ressourcenverbrauch bieten. Als Schweizer Unternehmen mit einer über 100-jährigen Tradition ist Oerlikon mit mehr als 13.500 Mitarbeitenden an über 170 Standorten in 37 Ländern präsent. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.350 Spezialisten, die innovative sowie kundenorientierte Produkte und Services entwickeln.Weitere Informationen unter: www.oerlikon.com/am