Home Events Datenaufbereitung für 3D Druck (FFF/FDM) – neues Seminar von German RepRap nimmt...

Datenaufbereitung für 3D Druck (FFF/FDM) – neues Seminar von German RepRap nimmt sich wichtigem Thema an

Mit dem neuen Seminar „Datenaufbereitung für 3D-Druck – Werkzeuge und Methoden“ trifft German RepRap wieder in den Nerv der 3D-Druck Gemeinde. Der Druckerfolg ist nämlich zum großen Teil davon abhängig, ob das 3D Modell druckgerecht konstruiert worden ist. Das neue Seminar beschäftigt sich speziell mit den Anforderungen, die FFF/FDM-3D-Drucker an die Datenaufbereitung stellen.

Um gute Druckergebnisse zu erzielen, sind bereits beim Design viele Dinge zu beachten, etwa minimale Wandstärken, Offsets und vieles mehr. Die Wahl des Filaments spielt auch eine Rolle. Selbst erfahrene CAD-Spezialisten stellen sich Fragen wie „kann ich auf Noll konstruieren?“, „welche Triangulation (Auflösung) und Maßeinheit verwende ich?“ und nicht zuletzt: „Lässt sich das Teil auf einem günstigen FFF/FDM 3D-Drucker ausdrucken?“ Darüber hinaus erzeugen viele CAD-Systeme bei komplexen Modellen fehlerhafte STL-Dateien (Drahtgittermodelle). Häufige Fehler sind Löcher, undefinierte Wandstärken, ungewollte doppelte Facetten, umgestülpte Volumenkörper, etc. Diese entstehen aus Design-Fehlern und müssen vor dem Drucken repariert werden. Auch gescannte 3D-Modelle erfordern in der Regel eine Nachbearbeitung, weil durch Rauschen beim Scan Fransen entstehen, die man glätten muss. Es gibt zwar eine Reihe von Software-Tools mit einer automatischen Reparaturfunktion für STL-Dateien. Aber diese kann ungewollt die Geometrie des Modells verändern.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die wichtigsten Software-Tools und ihre Vor-und Nachteile kennen. Erfahrene Referenten zeigen, wie sich Fehler in einer STL-Datei beheben lassen und die Datei so verändert wird, dass die Druckergebnisse zufriedenstellend sind.

Auch das richtige Teilen eines Modells, eine optimale Stützkonstruktion und eine sinnvolle Druckausrichtung (vertikal, horizontal) des Objekts werden behandelt, da dies große Auswirkung auf die Qualität, Genauigkeit und Festigkeit hat. Wir erklären den Aufbau eines Drahtgittermodells und die Dateistruktur einer STL-Datei.

Alle Teilnehmer üben mit einem Softwaretool am eigenen Laptop die kontrollierte Reparatur von STL-Dateien und deren Optimierung für den 3D-Druck.  Für die Übungen stellt German RepRap Beispiel 3D-Modelle bereit. Natürlich können die Teilnehmer auch eigene 3D-Modelle mitbringen.

Seminartitel:

Datenaufbereitung für den 3Druck (FFF/FDM-Druckverfahren) –  Methoden und Werkzeuge

Voraussetzungen

  • Grundkenntnisse in CAD
  • Eigener Laptop  mit Windows 7 oder Windows 8
  • Vorteilhaft: etwas Druckerfahrung mit FFF/FDM-Druckern

 

Dauer:                 2 Tage

Ort:                      München

Preis:                   952,00 Euro inkl. gesetzl. MwSt

 

Termine:

  • 29./30.6.2015
  • 22./23.7.2015

Hier kann man sich anmelden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.