Deko 3D by Sépia vervollständigt 3D-Serviceangebot mit der 3D-Drucklösung Massivit 1800

33

Massivit 3D Printing Technologies, der führende Anbieter von Großformat-3D-Drucktechnologien für visuelle Kommunikationsprojekte, hat die Installation seiner 3D-Drucklösung Massivit 1800 bei Deko 3D by Sépia bekannt gegeben. Mit der Maßnahme will das französische Unternehmen neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen und die Grenzen herkömmlicher Fertigungsprozesse überwinden.

Deko 3D ist ein in Grenoble ansässiger Anbieter großformatiger 3D-Anwendungen. Die Tochtergesellschaft von Sépia signalétique wurde als Komplettanbieter von 3D-Serviceleistungen gegründet.

„Nach mehreren Jahren sinkender Auftragszahlen, vor allem aufgrund der Grenzen der CNC-Bearbeitung, beschlossen wir, eine spezielle Abteilung mit internen 3D-Lösungen aufzubauen, die dieses Problem aus dem Weg räumen würde“, so Eric Pessarossi, Geschäftsführer bei Deko 3D.

„Bisher haben wir CNC-Maschinen eingesetzt, um Styropormodelle zu fertigen“, sagt er. „Für 2D-Anwendungen war das ideal, doch bei 3D-Projekten für den Außeneinsatz erwies sich das Verfahren hinsichtlich Zeit und Material als äußerst problematisch. So konnten wir den Wünschen unserer Kunden nicht immer gerecht werden. Leider führte das dazu, dass wir mehrere lukrative Projekte ablehnen mussten.“

„Beim 3D-Druck ist das kein Problem mehr“, so äußert sich Eric Pessarossi weiter. „Jetzt können wir die Anforderungen unserer Kunden voll und ganz erfüllen, unabhängig von der Größenordnung und Komplexität eines Projekts. Für uns ist das wirklich bahnbrechend und bedeutet vor allem, dass wir keine Aufträge mehr ablehnen müssen.“

Pessarossi ist überzeugt, dass der Massivit 1800, verkauft vom französischen Händler Euromedia, eine wesentliche Rolle bei der Erweiterung des Lösungsangebots seines Unternehmens spielen und die Expansion auf neue Märkte ermöglichen wird.

„Als Unternehmen wollten wir in eine Technologie investieren, mit der wir unseren Kunden beispiellose Anwendungsmöglichkeiten bieten und gleichzeitig unseren Wettbewerbsvorteil wahren konnten – genau das ermöglicht der Massivit 1800“, sagt Pessarossi. „Unser Ziel ist es, den Charakter der visuellen Kommunikation zu verändern und uns als Pioniere für großformatige Projekte der nächsten Generation zu etablieren.“

Gaspare Bugli, Vertriebsleiter Südeuropa und Benelux bei Massivit 3D, fügt hinzu: „Wie Deko 3D verdeutlicht, integrieren immer mehr traditionelle Druckanbieter unsere Lösungen in ihre Produktion.

Unternehmen, die bisher bestimmte Projekte ablehnen mussten, können mit unserer Technologie jetzt 3D-Druckprojekte annehmen und sich so neue Aufträge und höhere Einnahmen sichern.“

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.