DyeMansion und EOS gehen eine strategische Partnerschaft ein und vereinen damit Produktion und Veredelung für additiv gefertigte Produkte

300

Während EOS ihr Kunststoff AM Produktportfolio sowie das neues Polymer-System EOS P 500 auf der Formnext 2017 vorführen, stellt DyeMansion zum ersten Mal ihren kompletten dreistufigen ‘Print-to-Product’ Workflow zur Entpulverung, Oberflächenbearbeitung und Einfärbung additiv gefertigter Teile dem Fachpublikum vor.

Von nun an wird EOS diese beiden Portfolios kombinieren und somit AM Kunden weltweit eine vollständige Polymer Produktionskette für hochwertige Konsum- und Industriegüter zur Verfügung zu stellen. Kai Witter, Director Global Sales bei DyeMansion:

 “Wir freuen uns, dass der Weltmarktführer EOS DyeMansion als strategischen Partner gewählt hat. Zusammen können wir nun den ‘Print-to-Product’ Workflow global anbieten. Seit der Produkteinführung auf der letzten Formnext 2016 hat DyeMansion schon mehr als 70 Systeme ausgeliefert. Dies unterstreicht die hohe Akzeptanz, auf die das DyeMansion Portfolio stößt. Mit EOS hat DyeMansion nun einen starken Partner, um AM Kunden weltweit bestmöglich zu bedienen.“

P500 bearbeitet 223x300 - DyeMansion und EOS gehen eine strategische Partnerschaft ein und vereinen damit Produktion und Veredelung für additiv gefertigte Produkte
Foto: DyeMansion

EOS nutzt bereits den gesamten DyeMansion ‘Print-to-Product’ Workflow in ihrem Hauptsitz in Krailling, Deutschland.

EOS Kunden haben somit die Möglichkeit zu erfahren, wie schnell und einfach additiv gefertigte Rohteile eingefärbt und in hochwertige Produkte verwandelt werden können.

CEO und Gründer Felix Ewald:

“Wir sind stolz, als eine der ersten Firmen Bauteile des innovativen Systems EOS P 500 bearbeitet zu haben. Die Leistungsstärke des neuen EOS P 500 Systems wird definitiv einen großen Einfluss auf die ganze Industrie haben. Die globale Technologieführerschaft von EOS passt perfekt zu DyeMansion’s Vision, Unternehmen eine hochwertige Nachbearbeitung und Einfärbung zu ermöglichen. Endlich haben wir die perfekte Kombination, weltweit alle großen additive Fertigungsprojekte bedienen zu können.“

Vorherigen ArtikelIndividuelles 3D-gedrucktes Schultergelenk erhält das Prädikat „besonders innovativ“
Nächsten ArtikelArchitekten-Duo 3D-druckt öffentliche Sitzgelegenheiten aus Kunststoffabfällen
DyeMansion
Das Münchner Unternehmen DyeMansion​ ​bietet​ ​industrielle​ ​Lösungen​ ​zur​ ​Oberflächenveredelung​ ​und Einfärbung​ ​von​ ​additiv​ ​gefertigten​ ​Kunststoffteilen ​an. Die gesamte von DyeMansion entwickelte Lösung wird als ‘Print-to-Product’ Workflow bezeichnete und deckt alle Schritte der Veredelung vom Rohteil bis zum fertigen Produkt ab. Bereits​ ​mehr​ ​als​ ​400​ ​Kunden​ ​vertrauen auf​ die Lösungen für Farbe und Finish​,​ ​darunter​ ​viele 3D Druck Dienstleister​ ​und Hersteller​ ​aus​ ​verschiedenen ​Branchen​ ​wie​ ​Automobil,​ Lifestyle, Einzelhandel, Medizintechnik​ ​oder ​Sportartikel,​ ​die​ ​von​ ​DyeMansions effektivem ‘Print-to-Product’ Workflow profitieren​ ​und​ ​ihren​ ​Kunden​ so ​hochwertige​ ​additiv​ ​gefertigte​ ​Produkte​ ​anbieten​ ​können. So konnte sich die Münchner Firma schnell zum Weltmarktführer in diesem Bereich etablieren. DyeMansion’s Lösungen sind heute mit allen pulverbasierten Technologien wie beispielsweise von EOS, HP, 3D Systems und Prodways kompatibel und geometrieunabhängig einsetzbar.