Home Pressemeldungen Estlands Höchstgericht spricht Fabulonia Recht zu

Estlands Höchstgericht spricht Fabulonia Recht zu

Die auf 3D-Druck Copyrights und Sicherheit spezialisierte estländische Firma Fabulonia, hat die ebenfalls in Estland ansässige Firma Secured 3D und ITBS auf Verletzung des Copyrights verklagt.

Fabulonia behauptete, dass die Firma ihr cloud-basiertes 3D-Druck Verschlüsselungs-System FabSecure kopiert und es als ihr eigenes ausgegeben hat. Diese Technologie ermöglicht die gemeinsame Verwendung von 3D-Druckern via Internet und das sichere Übertragen von 3D-Modellen.

Das Gerichtsurteil besagt, dass Secured 3D und ITBS keine legale Lizenz für das Produkt in Estland erhält und dieses dort auch nicht vertreiben darf.

“We are pleased that the preliminary injunction has been confirmed at the highest court level, in the country of origin of Secured 3D,” so Carri Ginter, Partner, SORAINEN, im Namen von Fabulonia.

via PRWeb

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.