Home Pressemeldungen Events Präsentation von Artec Studio 11 auf der formnext

Präsentation von Artec Studio 11 auf der formnext

Artec 3D, ein führender Entwickler und Hersteller von professioneller 3D-Hard- und Software, wartet auf der formnext in Frankfurt vom 15. bis 18. November 2016 gleich mit mehreren Neuigkeiten auf: Erstmals können Anwender die neueste Version der renommierten 3D-Scansoftware Artec Studio 11 mit ihrer neuen Autopilotfunktion in Aktion sehen.
Eine weitere Attraktion ist die Live-Demo eines UR3-Roboterarms, auf dem der Artec-Scanner Space Spider montiert ist. Die derzeitig einzigartige Scanlösung liefert hochpräzise und schnelle Scans mit exzellenten Farbinformationen bei gleichzeitiger Erfassung der Oberflächengeometrie verschiedener Objekte. Der Scanvorgang erfolgt im Autonomie- oder im Programmiermodus und findet beispielsweise im E-Commerce, zur Qualitätskontrolle in der Industriefertigung als auch in der Archäologie Anwendung.
Schließlich nimmt Artec 3D die formnext als Anlass, CAD-kompatible Produkt-Bundles zu Spezialpreisen anzubieten: Durch die zusätzlichen Rabatte wird hochpräzises 3D-Scannen und nahtloses Exportieren von 3D-Modellen in SOLIDWORKS noch mehr Ingenieuren, Designern und Produktentwicklern zugänglich gemacht.

Zusammen mit seinen deutschen Vertriebspartnern KLIB, Antonius Köster und algona heißt Artec 3D die Besucher herzlich willkommen.

Artec Studio 11: Autopilot vereinfacht Post-Processing für Scan-Neulinge
Die neue Version zeichnet sich besonders durch den Autopilot-Modus aus: In dieser Einstellung können Nutzer ohne Erfahrung ihre Daten zu 100% automatisch nachbearbeiten lassen. Sie müssen lediglich einige simple Fragen zu den Charakteristika des gescannten Objekts beantworten. Anschließend fügt Artec Studio die Scans zu einem hochpräzisen, druckfertigen 3D-Modell zusammen. Wer mehr Kontrolle über die Verarbeitung der Scandaten haben möchte, stellt einfach den manuellen Modus von Artec Studio 11 ein, der jetzt noch wesentlich performanter sind. Beispielsweise lassen sich Texturen zehnmal schneller als zuvor anwenden und automatisch an den Stellen einfügen, an denen Daten fehlen. Gerade wurde Artec Studio 11 für den ECN IMPACT Award 2016 nominiert.

 

Neuestes aus der Forschung für automatisiertes, schnelles und hochpräzises 3D-Scannen
Am Stand von Artec wird ein UR3-Roboterarm von Universal Robots vorgeführt, auf dem der Artec-Scanner Space Spider montiert ist. Im Autonomiemodus steuert die Software den Roboter und wählt die optimale Bewegungsbahn, um den Scanner um das Objekt herumzuführen. Dabei analysiert die Software selbstständig die zu scannende Oberfläche und prüft, ob alle erforderlichen Daten erfasst wurden. Der Autonomiemodus eignet sich vor allem für große Sammlungen von Objekten mit verschiedenen Formen und Größen, wie beispielweise Museumsexponate oder archäologische Fundstücke.

Im Programmiermodus hat der Nutzer die Möglichkeit, die Bewegungsbahn des Roboters einzustellen. Dafür führt der Nutzer den Scanner einfach per Hand um das Objekt herum. Auf diese Weise „lernt“ der Scanner, welcher Bahn er folgen muss. Dieser Modus ist in den Fällen nützlich, in denen große Mengen gleichartiger Objekte gescannt werden sollen. Besonders effektiv ist er in der Qualitätskontrolle von Fertigungsbetrieben – etwa auf Förderbändern, wo die Gegenstände in möglichst kurzer Zeit erfasst werden müssen. Da die Software Objekte und Scanergebnisse exakt analysiert, kann sie dem Scanner präzise Anweisungen geben, welche Bereiche gescannt sollen. Auf diese Weise wird nur die minimale Anzahl von Bildern aufgenommen, wodurch sich Verarbeitungszeit und erfasste Datenmenge drastisch verringern.

Das Besondere an dem Roboterprojekt: Die Artec-Scanner liefern exzellente Farbinformationen bei gleichzeitiger Erfassung der Oberflächengeometrie verschiedenster Objekte – und dazu noch ein exaktes Mapping. Gerade die Farbe ist für den E-Commerce und viele andere Anwendungen jedoch wesentlich. Vergleichbare Lösungen auf dem Markt liefern entweder Farbe oder Form, aber nicht beides.

Weitere 10 Prozent auf CAD-kompatible Produkt-Bundles
Kurz nach dem Launch von Artec Studio 11 hat Artec Produktpakete zu Spezialpreisen eingeführt, die Artec zur formnext um weitere 10 Prozent rabattiert. Die Bundles beinhalten einen Artec 3D Scanner, Artec Studio und Geomagic- oder DezignWorks-Plugins, mit denen der direkte Export von 3D-Modellen in SOLIDWORKS, dem Standard für CAD-Programme, möglich ist. Die CAD-kompatiblen Produkt-Bundles wurden speziell für Reverse-Engineering- und CAD-Profis entwickelt. Dank der Plugins Geomagic und DezignWorks wird die Arbeit mit 3D-Modellen erheblich schneller und einfacher, da die Daten mit einem einzigen Mausklick direkt von Artec Studio 11 in SOLIDWORKS exportiert werden können.

Geomagic für SOLIDWORKS von 3D Systems verringert die Zeit, die für die Erstellung komplexer 3D-Objektmodelle nötig ist, durch das direkte Scannen oder Importieren der Scandaten in SOLIDWORKS. DezignWorks von Creative Dezign Concepts stellt sicher, dass alle geometrischen Elemente parametrisch sowie voll editierbar sind und der Feature-basierten Funktionalität von SOLIDWORKS entsprechen. Die Plugins können entweder separat oder als Teil eines Produktpakets erworben werden.

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.