Home Pressemeldungen Events Rapid + tct 2017: German RepRap präsentiert live den 3D-Druck von Silikon...

Rapid + tct 2017: German RepRap präsentiert live den 3D-Druck von Silikon mittels der neuen Liquid Additive Manufacturing (LAM) Technologie

Rapid + tct 2017: German RepRap präsentiert live den 3D-Druck von Silikon mittels der neuen Liquid Additive Manufacturing (LAM) Technologie
sowie das Konzept einer 3D-Drucker Farm mit unterschiedlichen Materialien

Pittsburgh, Pennsylvania, USA Mai 2017 – die RAPID + TCT Accelerating 3D Manufacturing Messe ist eines der wichtigsten Ereignisse, wenn es um das Thema Additive Fertigung geht.  Auf diesem neuen zusammengeführten Event, werden die neuesten Produktinnovationen präsentiert und gemeinschaftliche Lernmöglichkeiten geboten, um letztlich die Akzeptanz und Weiterentwicklung der Technologie zu beschleunigen. Die beiden Branchenführer in 3D-Technologie-Events, KMU und Rapid News Publications Ltd., vereinen ihre fast 30-jährigen Einblicke und Erfahrungen, um die jährliche RAPID + TCT-Veranstaltung ab 2017 stattfinden zu lassen.

Auch German RepRap wird vom 08. – 11. Mai 2017 mit dabei sein und dazu beitragen, die 3D-Druck Technologie weiter in die Köpfe der Unternehmer zu bringen. Mit der absoluten Weltneuheit, der Liquid Additiv Manufacturing (LAM) Technologie, die es möglich macht Flüssigkeiten wie beispielsweise Silikone, additiv mit Hilfe eines 3D-Druckers zu verarbeiten, sowie einer „Drucker Farm“, die aus vier X350 3D-Druckern besteht, die mit unterschiedlichsten Materialien arbeiten, zeigt die Firma German RepRap was heutzutage alles machbar ist. „In den Köpfen der Unternehmer findet langsam ein Umdenken statt. Immer öfter wird erwogen, ob anstelle der normalerweise eingesetzten Spritzguss- und Fräsverfahren auch die Additive Fertigung eingesetzt werden kann. Die neue Liquid Additive Manufacturing (LAM) Technologie ist eine Revolution im 3D-Druck und wird dieses Umdenken massiv im positiven Sinne beeinflussen. Man kann so weit gehen und vom Beginn eines neuen Zeitalters sprechen, denn etwas Vergleichbares hat es weltweit bisher nicht gegeben“, erklärt Florian Bautz, Geschäftsführer German RepRap GmbH.

Der Nutzen für die Anwender ist eindeutig: Die bewährten Maschinen können weiter genutzt und mit neuen Technologien wie den 3D-Druckern von German RepRap aufgewertet werden. Somit werden Kosten durch geringeren Programmieraufwand oder Werkzeugumbauten gespart und Unternehmen profitieren von einer hohen Flexibilität und schnelleren Produktionen.

„Wir befinden uns definitiv in einem Wandel. Bei der Produktion von morgen spielt der 3D-Druck eine ganz große Rolle. Insbesondere beim Thema Serienproduktion wird die Technologie aktuell immer interessanter und findet bereits in der Automobilbranche Anwendung“, so das Schlusswort von Herrn Bautz.

Statten Sie German RepRap einen Besuch ab: Stand 623.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.