Home Pressemeldungen German RepRap nimmt PC-Max Material in Portfolio auf: robuste Teile mit...

German RepRap nimmt PC-Max Material in Portfolio auf: robuste Teile mit ausgezeichneter Schlag- und Bruchzähigkeit

Feldkirchen b. München, Mai 2018 – German RepRap erweitert das Verbrauchsmaterial Portfolio. Das neue Polycarbonat-Max (PC-Max) ist ein thermoplastischer Kunststoff und besticht durch optimale mechanische Eigenschaften und ausgezeichnete thermische Formbarkeit.

Hohe erreichbare Werte in Schlagzähigkeit, Festigkeit, Steifigkeit und Härte machen das PC-Max ideal für anspruchsvolle Anwendungen. Unternehmen profitieren von hoher Produktionsgeschwindigkeit und Flexibilität in der Geometrie. So ist beispielsweise eine schnelle Produktion von langlebigen Werkzeugen kein Problem. Eine sehr hohe Schmelztemperatur und Formbeständigkeit bei weit über 100 Grad Celsius, sowie schwere Entflammbarkeit (Baustoffklasse B1) zahlen weiter auf dieses Attribut ein. Die Schlagfestigkeit ist etwa 250-mal höher als bei anderen Materialien, was PC-Max zu einem idealen Material für Sicherheitsanwendungen macht. Hinzu kommen gute Eigenschaften als Isolator gegen elektrischen Strom.

Das neue PC-Max ist beständig gegen verdünnte Säuren, viele Öle und Fette sowie gegen Ethanol, jedoch unbeständig gegen Basen, aromatische und halogenierte Kohlenwasserstoffe sowie Ketone und Ester.

Druck-Objekte aus PC-Max eignen sich vor allem für Anwendungen, die mechanisch sehr anspruchsvoll sind. Daher kommt es vor allem in Bereichen wie funktionalen Prototypen, Werkzeugen, Endbauteilen, Schutzhüllen und -behältern, Sichtschutz, Sicherheitsanwendungen oder als elektrischer Isolator zum Einsatz. Das Material ist den meisten Unternehmen vertraut, da es bereits in der konventionellen Produktion verwendet wird.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelRussian Helicopters, ein Fürsprecher der additiven Fertigung für die zukünftige Luftfahrt
Nächsten ArtikelHP arbeitet mit Regierung von Indien zusammen
Die German RepRap GmbH mit Sitz in Feldkirchen b. München wurde ursprünglich als German RepRap Foundation (GRRF) 2010 gegründet. German RepRap entwickelt und produziert 3D Drucker für den professionellen Einsatz in der Additiven Fertigung. Zusammen mit Zubehör, Verbrauchsmaterial und dem entsprechenden Know-how werden diese im Direktverkauf sowie über ein internationales Händlernetzwerk vertrieben.