Home Pressemeldungen German RepRap präsentiert 3D-Drucker mit Industriequalität auf der Hannover Messe 2016

German RepRap präsentiert 3D-Drucker mit Industriequalität auf der Hannover Messe 2016

Industriequalität auf der Hannover Messe 2016: German RepRap und 3Dokuteam präsentieren gemeinsam mit INTEC International den Großraumdrucker X1000 sowie eine Produktionslinie mit X350 3D Druckern

Feldkirchen b. München, April 2016 –  Das zentrale Thema der HANNOVER MESSE ist die Umsetzung der industriellen Wertschöpfungskette von der Einzelkomponente bis hin zur intelligenten Fabrik.  Dies bildet auch die Kooperation von German RepRap, deren zertifizierter Vertriebspartner 3Dokuteam und INTEC International ab. Die Möglichkeit der vernetzten Produktion durch die Verknüpfung aller Maschinen und Anlagen ist möglich, einfach und spart Kosten.

Um dies live zu veranschaulichen wird auf der Hannover Messe ein einzigartiger Showcase in Form von einer Produktionslinie mit mehreren German RepRap X350PRO 3D Druckern dargestellt.

„Sie kennen natürlich die 4.0-Lösungen für alle Bereiche der Industrie: Rollenpressen liefern Sensorikdaten, Produktionsmaschinen melden ihren Energieverbrauch, Maschinensteuerungen analysieren den Wartungsbedarf usw. All diese Systeme können einzeln mit der Unternehmens-IT vernetzt werden, aber der Aufwand ist hoch und für den Mittelstand kaum kalkulierbar“, erklärt Gerd Ludwig, Geschäftsführer INTEC International GmbH.

Das Gateway mit Management- und Security-Funktionalitäten der Firma INTEC International dient dabei als Grundlage, um alle bestehenden Anwendungen, Systeme und Dienste zu verknüpfen. Verschiedene Protokolle, verschiedene Netze und unterschiedliche Standorte werden einfach, zuverlässig und zugriffssicher zusammengeführt.

Der German RepRap 3D Drucker X1000, der ebenfalls auf der Messe präsentiert wird, steht für eine hohe Prozesssicherheit, mit der große Objekte in einem Druckjob durchgeführt werden können sowie auch die Option einer Serienfertigung besteht. Der Nutzen für die Anwender ist eindeutig: Die bewährten Maschinen können weiter genutzt und mit neuen Technologien wie den 3D-Druck Maschinen von German RepRap aufgewertet werden. Somit werden Kosten durch geringeren Programmieraufwand gespart und Unternehmen profitieren von einer hohen Flexibilität und schnelleren Produktionen.

„Die Industrie befindet sich diesbezüglich in einem Wandel. Dieser Showcase zeigt, wie die Produktion von morgen aussieht und 3D Druck spielt dabei eine ganz große Rolle“, sagt Florian Bautz, Geschäftsführer German RepRap GmbH.

„Mit der Darstellung dieser Produktionslinie hatten wir bereits auf der diesjährigen CeBIT in Hannover unsere Premiere. Wir haben ein großartiges Feedback bekommen und freuen uns daher den Showcase nun auch auf der Hannover Messe zeigen zu dürfen. Auch die Präsentation des Großraumdruckers X1000 ist definitiv ein Highlight – wir reden hier von ganz neuen Dimensionen und freuen uns allen zukunftsinteressierten Unternehmen die Möglichkeiten von morgen präsentieren zu dürfen“, so das Schlusswort von Ralf Felmet, Geschäftsführer von 3Dokuteam.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.