iGo3D und Sicnova 3D gründen gemeinsam die Business Unit AMS für Print Factories

169

Hannover, 10. April 2017iGo3D und Grupo Sicnova 3D, zwei führende europäische Anbieter von 3D-Druck Lösungen, gaben heute die Gründung von AMS bekannt, einer gemeinsamen Marke, die den Fokus auf die vertikalen Märkte legt.

Das anfängliche Ziel von AMS ist es, Unternehmen des produzierenden Gewerbes mit sog. 3D Printing Factory Lösungen auf Basis von 3D-Druckern zu versorgen. Für dieses Ziel haben die kooperierenden Unternehmen die AMS Print Factory Abteilung gegründet.

3D Print Factories können ideal für die bedarfsgesteuerte Produktion von Kleinserien sein. Seitdem die Additive Fertigung eine totale Gestaltungsfreiheit bietet und keinerlei Werkzeuge erfordert, wird erwartet, dass zuerst Großproduzenten diese Lösungen in neuen Produktionslinien anwenden werden. Auf diese Weise kann die Markteintrittszeit reduziert und die Nachfrage mit einer geringen Investition im Vergleich zur traditionellen Fertigung getestet werden.

„Wir wissen immer noch nicht genau, wie viel von der traditionellen Fertigung durch 3D Print Factories ersetzt werden kann, aber es gibt zwei Dinge, die wir wissen: 1. Es hat sicher das Potenzial, einen sehr wesentlichen Teil des Herstellungsprozesses zu ersetzen; Und 2. Diese Substitution ist extrem einfach zu implementieren und zu kontrollieren.“, sagt Diogo Quental, CEO von iGo3D. „Die großen Hersteller sollten anfangen diese Lösungen in ihrem Kerngeschäft zu berücksichtigen und nicht nur im Prototyping, wie bisher. Wir haben über eine 3D-Druck Revolution gesprochen, aber ich denke, wir waren nur in der Aufwärmphase. Die wirkliche Veränderung beginnen jetzt.“

„Die große Herausforderung des 3D-Druckens ist es, vom Rapid Prototyping zum Rapid Manufacturing zu gehen. Dazu brauchen wir mehr Produktivität, was bedeutet: Zuverlässigkeit, Druckgeschwindigkeit, Amortisation und Benutzerfreundlichkeit“, sagt Angel LLavero, CEO von Grupo Sicnova 3D. „Die Fähigkeit, viele verschiedene Teile an einem Tag mit einem Preis herzustellen, der für Produktionen von mehreren Hundert Einheiten mit herkömmlichen Fertigungssystemen konkurrenzfähig ist, ist die große Lösung, die AMS-Print Factory dem europäischen Markt anbieten möchte.“

Auf der kommenden Hannover Messe, im Digital Factory Bereich, präsentiert AMS-Print Factory Lösungen von führenden Herstellern wie Ultimaker, Formlabs und Makerbot.

Über AMS-Print Factory

AMS ist eine Marke der iGo3D GmbH und Grupo Sicnova 3D, zwei führende europäische Anbieter von 3D-Druck Lösungen. AMS-Print Factory ist eine Abteilung von AMS, die sich auf die Bereitstellung des Marktes mit 3D-Druck Fertigungslösungen spezialisiert hat.

Für weiterführende Informationen besuchen Sie auch: www.additive-manufacturing-solutions.com