Home Events International Laser Technology Congress AKL’18: Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der...

International Laser Technology Congress AKL’18: Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der Laserindustrie

Laserexperten aus den unterschiedlichsten Branchen treffen sich vom 2. bis zum 4. Mai 2018 auf dem International Laser Technology Congress AKL’18 in Aachen. 77 Laser-Experten aus Forschung und Industrie informieren über neueste Verfahren und Strahlquellen sowie jüngste Entwicklungen und Trends in der Lasertechnik. Technologielieferanten und -abnehmer profitieren von dem Erfahrungsaustausch. Der Veranstalter, das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, rechnet wieder mit über 600 Teilnehmern. Interessenten können unter www.lasercongress.org das Programm einsehen und sich ab sofort zum AKL’18 anmelden.

Zum 12. Mal tauschen sich Anwender, Hersteller und Entwickler auf der internationalen Plattform des AKL – International Laser Technology Congress in Aachen intensiv über den aktuellen Stand und die Perspektiven der Lasertechnik aus. Die große Klammer der diesjährigen Konferenz bildet die Frage, wie die Industrie digitale Lösungen in ihre Konstruktions- und Produktionsprozesse integrieren kann, um deren Produktivität, Prozesssicherheit und Qualität kontinuierlich zu verbessern und somit einen deutlichen Mehrwert gegenüber Verfahren ohne digitale Vernetzung zu erzeugen. Welche neuen Geschäftsmodelle und Kooperationsformen beispielsweise zwischen Designern, Fertigungsexperten und Kunden ergeben sich durch die Vernetzung der Produktion mit der digitalen Welt?

Technologische Fachkonferenz des AKL’16. Schwerpunkt der Konferenz beim AKL’18 ist die Digitalisierung in der Laserindustrie.© Fraunhofer ILT, Aachen.
Technologische
Fachkonferenz des AKL’16. Schwerpunkt der Konferenz beim AKL’18 ist
die Digitalisierung
in der Laserindustrie.
© Fraunhofer ILT, Aachen.

Fachforen »Prozessüberwachung« und »Additive Fertigung«

Am 2. Mai 2018 startet der AKL’18 gleich mit zwei parallelen Fachforen zu den Schwerpunktthemen »Prozessüberwachung« und »Additive Fertigung«. Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, sich entweder ganztägig mit AM-Technologien zu beschäftigen – vom Einsatz des AM im Großwerkzeugbau für die Automobilindustrie über AM-Instandsetzungsverfahren für Züge, dem Aluminiumleichtbau bis hin zu Softwarelösungen für digitale AM-Prozessketten. Oder sie erweitern ihr Wissen im Bereich der Prozesskontrolle: Im Fachforum »Prozessüberwachung« informieren unter anderem Experten von der Scansonic MI GmbH, der Robert Bosch GmbH und der Porsche Leipzig GmbH über den aktuellen Stand der Technik und berichten über ihre Erfahrungen mit der Prozessüberwachung verschiedener Laserverfahren.

Lasermärkte − Wissensvorsprung für Entscheider

Geschäftsführer, Marketing-Verantwortliche sowie Vertriebsleiter erhalten auf dem Technologie Business Tag TBT am 2. Mai 2018 einen Überblick über die Lasermärkte in Europa, Asien und Amerika mit besonderem Blick auf die Automobilindustrie, die Mikroelektronik sowie die Flugzeug- und Energietechnik. Dr. Klaus Löffler gibt eine Einschätzung des europäischen Lasermarktes und der Entwicklung des Laser- Weltmarktes aus der Perspektive der TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH in Ditzingen.

Für »Laser-Neulinge« bietet das Fraunhofer ILT am Mai 2018 das »Einsteiger Seminar Lasertechnik« an. Dort erhalten Unternehmen mit wenig Erfahrung in der Lasertechnik einen strukturierten, praxisorientierten Gesamtüberblick − von der Wahl geeigneter Strahlquellen und Handhabungssysteme für verschiedene Applikationen bis hin zu rechtlichen Bestimmungen in der industriellen Lasertechnik.

Ein Blick in die Zukunft aus Sicht führender internationaler Laserhersteller

In der Gerd Herziger-Session zu Beginn der Technologischen Fachkonferenz am 3. Mai 2018 skizzieren Dr. Peter Leibinger, TRUMPF GmbH + Co. KG in Ditzingen, Dr. Qitao Lue, Han’s Laser Technology Industry Group Co., Ltd in Shenzhen, China, Dr. Eugene Shcherbakov, IPG Laser GmbH in Burbach und Dr. Mark Sobey, Coherent Inc. in Santa Clara, CA, USA, die aus ihrer Sicht fünf maßgeblichen Chancen und Herausforderungen der Laserindustrie von morgen, insbesondere im Hinblick auf die Nutzung von »Big Data«. Die Teilnehmer des AKL’18 erfahren zudem, welche konventionellen Technologien nach Einschätzung dieser Experten künftig zunehmend mit Lasertechnologie konkurrieren und welche der Laseranwendungen die technologische Entwicklung der kommenden drei Jahre signifikant beeinflussen werden.

Dr. Klaus Löffler, TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH in Ditzingen, über weltweite Lasermärkte auf dem Technologie Business Tag TBT des AKL’16. © Fraunhofer ILT, Aachen.
Dr. Klaus Löffler, TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH in Ditzingen, über weltweite Lasermärkte auf dem Technologie Business Tag TBT des AKL’16.
© Fraunhofer ILT, Aachen.

Über 40 Referenten aus Industrie und Wissenschaft werden darüber hinaus am 3. und 4. Mai 2018 den aktuellen Stand der Lasertechnik im Bereich der Makro- und Mikro- Lasermaterialbearbeitung sowie der Laserstrahlquellenentwicklung beleuchten. Alle Teilnehmer des AKL´18 haben zudem Gelegenheit, mit den über 50 namhaften Laser-, Komponenten- und Systemherstellern auf der konferenzbegleitenden Sponsorenausstellung Kontakt aufzunehmen und in individuellen Gesprächen ihre Fragestellungen zu erörtern.

Innovation Award Laser Technology 2018

Im Rahmen des AKL’18 verleihen der Arbeitskreis Lasertechnik e.V. und das European Laser Institute ELI am Abend des 2. Mai 2018 den mit 10.000 Euro dotierten »Innovation Award Laser Technology« für hervorragende Innovationen in derEntwicklung und Anwendung von Lasern in der Produktionstechnik. Der europäische Forschungspreis richtet sich an Bewerber aus der europäischen Industrie sowie europäischen Hochschulen oder FuE-Zentren. Bewerbungen sind bis zum 15. Januar 2018 möglich. Nähere Informationen finden Sie unter: www.innovation-award- laser.org.

Ideelle Träger

Der International Laser Technology Congress AKL´18 wird vom Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT veranstaltet. Die Europäische Kommission, das European Photonics Industry Consortium EPIC, der Arbeitskreis Lasertechnik e.V., das European Laser Institute ELI, OptecNet sowie die Industrieverbände SPECTARIS, VDA, VDMA und VDI unterstützen das Forum als ideelle Träger.

Register now! Logo des AKL’18. © Fraunhofer ILT, Aachen.
Register now!
Logo des AKL’18.
© Fraunhofer ILT, Aachen.

Registrieren Sie sich jetzt zum AKL’18 unter www.lasercongress.org und nutzen Sie bis zum 9. März 2018 den Frühbucherrabatt! Die Vorträge werden entweder auf Englisch oder auf Deutsch gehalten mit Simultanübersetzungen in die jeweils andere Sprache.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.