Home Pressemeldungen Material-Innovation: PROTIQ ermöglicht die additive Fertigung mit 100% reinem Kupfer

Material-Innovation: PROTIQ ermöglicht die additive Fertigung mit 100% reinem Kupfer

Ab sofort bietet PROTIQ die additive Fertigung mit Reinkupfer an und eröffnet seinen Kunden damit neue Potenziale für den Maschinen- und Anlagenbau. 2013 gelang den 3D-Druck-Experten aus Blomberg bereits ein Coup durch die Verarbeitung von hochleitfähigem RS-Kupfer. Mit dem neuen Material setzt das Unternehmen einen weiteren Meilenstein.

3D-Druck mit Reinkupfer durch einzigartigen Prozess

Dank der Entwicklung eines speziellen Verfahrens ist PROTIQ nun  in der Lage 100% reines Kupfer mittels Additive Manufacturing zu verarbeiten. Der neue Werkstoff im Repertoire des Blomberger Unternehmens weist beeindruckende Werte auf: Mit einer elektrischen Leitfähigkeit von bis zu 100% IACS, einer Wärmeleitfähigkeit von 400 W/mK und einer Dichte von 8,9 g/cm³ stellt es herkömmliche additiv verarbeitete Legierungen hinsichtlich Qualität und Effizienz in den Schatten. Damit ermöglicht PROTIQ seinen Kunden fortan noch mehr Flexibilität.

Induktoren nach höchsten Industriestandards

Vor allem Maschinen- und Anlagenbauer profitieren von dem neuen Material. Sie nutzen Induktoren für die Randschichthärtung von Bauteilen. Dieser Prozess ist effizienter, je besser der Induktor der Form des zu härtenden Werkstücks entspricht und je leitfähiger er ist. Die additive Fertigung ermöglicht die individuelle und präzise Produktion des Induktors innerhalb weniger Stunden bzw. Tage. Durch den Einsatz von hochleitfähigem Kupfer kann PROTIQ Induktoren nach höchsten Industriestandards produzieren. Gleiches gilt für Wärmeleiter, deren Effizienz ebenfalls von der Leitfähigkeit ihres Materials abhängt.

Hochleitfähiges Kupfer als vorteilhafte Alternative

Für die Herstellung von Induktoren und Wärmetauschern hat sich der 3D-Druck bereits als Fertigungsverfahren etabliert. Klassischerweise werden verschiedene Kupferlegierungen zur Verarbeitung herangezogen. Weil Kupfer die Strahlung herkömmlicher Laserschmelzanlagen reflektiert, werden oft Gemische mit einem geringen Kupferanteil eingesetzt, was wiederum deren Leitfähigkeit beeinträchtigt. Dank der Fähigkeit von PROTIQ, 100% reines Kupfer zu verarbeiten, gehört diese Beeinträchtigung ab sofort der Vergangenheit an.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.