Home Pressemeldungen POETRY4: Turbo Speed und Serienproduktion

POETRY4: Turbo Speed und Serienproduktion

Die additive Technologie und ihre Fertigungsmöglichkeiten faszinieren das kollektive Vorstellungsvermögen.  Bis heute war es unvorstellbar, eine echte Eigenproduktion aufzubauen. Die Firma IRA3D hat hart an der Herstellung eines effizienten Produktionssystems gearbeitet, was ihr jetzt durch die Markteinführung eines neuen 3D-Druckers mit FLD-Technologie gelungen ist: Poetry4.

Serienproduktion bedeutet die Fertigung von großen Produktmengen, eines der Ziele von Poetry4, des neuen Modells von IRA3D. 3D-Druck wird immer mehr zu einem von Firmen im Bereich Verarbeitung und Design eingesetztem Instrument, und breitet sich auch in Sektoren wie Architektur, Bauwesen, Verteidigung oder Biomedizin aus, um nur einige zu nennen.

Zeit ist Geld und das Modell Poetry4, ein FLD-Drucker mit fortschrittlicher Technik, wurde für Profis und Amateure entwickelt, die nach Perfektion mit kurzen Herstellungszeiten streben. Durch die führende Ingenieurskunst, die sorgfältige Mechanik in den kleinsten Details und die Entwicklung einer maßgefertigten Elektronik erzielt Poetry4 eine überraschend höhere Geschwindigkeit als der ideale Marktstandard für die Herstellung von Prototypen, Mustern, Maßstabmodellen, Endprodukten und eben für Serienproduktion.

Alle Verkleidungen des neuen Druckkopfs des Poetry4, die Spulenträger und auch das neue Luftzufuhrsystem in jedem Poetry4 wurden im 3D-Druck in Serie vom Poetry4 selbst hergestellt.

Poetry4 ist als 3D-Drucker für die Ansprüche von Kunden konzipiert, die ein professionelles Instrument nicht nur für die Herstellung von Prototypen, sondern auch für die Fertigung von Endprodukten oder kleinen/mittleren Produktionsserien benötigen.

Die Verlässlichkeit des neuen Extruders und des Turbo Speed-Systems, mit dem die Poetry4-Drucker ausgestattet sind, erlauben einen verlässlichen Produktionsprozess, der in der Lage ist, die Qualitätsanforderungen und die Anforderungen der Serienproduktion beim 3D-Druck des Objekts zu vereinen.  
Dessen Herstellung sieht einen sehr sorgfältigen Planungsverlauf der 3D-Datei und des Druckauftrags vor, eine 3D-Grafik mit Festlegung der Produktivität des Arbeitszyklus (Untersuchung der Positionierung und Optimierung der Anzahl der Stücke); die Festlegung des Slicing für eine korrekte Definition der Konstruktionsschichten, um die beste Leistung bei Kräften und Belastungen zu erzielen und die vom Prozess verursachten Beanspruchungen zu minimieren; die Analyse der Materialien (jedes Material verfügt über spezifische Merkmale, die zu gezielten Projektentscheidungen führen können) und die Erstellung der Untergründe für die qualitative Fertigung des Objekts (die Herstellung der Geometrie und der Formen sicherzustellen, wie zum Beispiel die Definition der gekrümmten oder geneigten Teile), wobei die nachfolgenden Abtragevorgänge und die Eigenschaften des Materials, sowie die erforderlichen Nach- und Endbearbeitungen zu berücksichtigen sind.

Um diesen Prozess zu vereinfachen, wurden wichtige neue Merkmale am Poetry4 eingeführt:

Die neue beheizte Platte mit dem System Easy Build benötigt keine Lacke, Sprays und Klebstoffe wodurch der Druckprozess viel einfacher und verlässlicher wird. Außerdem garantiert die bessere Wärmeverwaltung mit Easy Build eine perfekte Haftung des Drucks auf der Platte und reduziert drastisch die Deformation der Objekte aufgrund von Ablösung. Ein Druckvolumen von bis zu 250x250x300mm zur Erstellung von Projekten, Prototypen und Endprodukten ohne räumliche Einschränkungen.

Snap: der neue Druckkopf mit doppeltem Extruder, 2 Hot-Ends, nur 1 Radiator: weist eine größere Beständigkeit bei der Verwaltung der Temperaturen der Düsen auf, garantiert Stabilität und dämpft die Vibrationen, denen er ausgesetzt ist, gibt Material mit einer Schichtdicke von bis zu 15 Mikron (0,015 mm) ab; die besser ausgerichtete Luftzufuhr auf den Extrusionsbereich ermöglicht präzisere Ergebnisse und detailliertere Unterschneidungen.

Das neue Extrusionssystem Self Grip bringt automatisch den idealen Druck am aufgetragenen Filament auf, und verhindert, dass dieser während des Drucks beschädigt oder verschlissen wird, wobei die korrekte Kalibrierung für die Art des verwendeten Materials angewandt wird. Außerdem erfordert Self Grip keinerlei Kalibrierung und weist eine einfachere Injektion des Filaments auf. Zur Erzielung von besseren Ergebnissen hat IRA3D die Produktpalette Poetry Filaments entwickelt, die klassische, lösliche, architektonische, experimentelle und Metallverbindungs-Filamente umfasst.

Die Vorteile des 3D-Seriendrucks sind enorm, da durch einen einzigen Prozess sowohl identische und standardisierte, als auch unterschiedliche und personalisierte Werkstücke hergestellt werden können, ohne die Notwendigkeit, den Arbeitsfluss oder die Werkzeuge zu wechseln, oder die Produktionsinstrumente neu zu programmieren. Dies ist das Ziel von Poetry4.

Der Markt ist in Bewegung und alle Unternehmen warten nur darauf, dass der 3D-Druck Fuß fasst und alles verändert, in einer echten industriellen Revolution.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.